Meldungen von der Startseite

Risiko bei Eigen-Arbeiten an Elektroleitungen

Der Handwerkermangel, steigende Preise und die Energiekrise befeuern den Trend zum Heimwerken. Doch wer Arbeiten an Stromleitungen in Eigenregie durchführt, spielt mit einem hohen Unfallrisiko. Davor warnt die Aktion "Das sichere Haus" (DSH).

Weitere Informationen

Was neue Führungskräfte über Arbeitsschutz wissen sollten

(06.12.2022) Wer erstmals eine Führungsposition übernimmt, ist plötzlich für viele neue Aufgaben verantwortlich. Meist betreffen sie auch den betrieblichen Arbeitsschutz. Die neue Ausgabe von top eins gibt Tipps, wie Unternehmen noch unerfahrene Führungskräfte an.

zur Pressemitteilung

Viele Vorgesetzte dulden gefährliche Maschinenmanipulation

(06.12.2022) Manipulierte Schutzeinrichtungen an Maschinen führen regelmäßig zu schweren und tödlichen Unfällen, verursachen Produktionsausfälle und hohe Kosten. Das Erschreckende: Häufig wissen Vorgesetzte davon, dass Schutzeinrichtungen außer Kraft gesetzt sind. Das zeigt eine Umfrage des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV.

zur Pressemitteilung

Start des weiterbildenden Studiums "Prävention und Employability"

Am 16. Januar 2023 startet an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg das weiterbildende Studium "Prävention und Employability" für Fachleute der betrieblichen Gesundheit. Mit dabei: Ein Modul zum Thema "Gesundes Arbeiten im Homeoffice".

Zur Anmeldung

Vorsicht bei alternativen "Heiz-Ideen"

In der aktuellen Energiekrise ist der Wunsch vieler Menschen, möglichst Heizkosten zu sparen, mehr als verständlich. Die Ideen, wie das Zuhause sonst noch geheizt werden könnte, sind dabei aber teilweise lebensgefährlich.

Weitere Informationen der KUVB

Mehr Menschen mit Behinderung für Sport motivieren

(01.12.2022) Mehr Menschen mit Behinderung zu sportlicher Aktivität zu motivieren - das ist das Ziel einer neuen Anzeigenserie der gesetzlichen Unfallversicherung. Der Titel: "Dein Start. Unser Ziel". Anlässlich des internationalen Tags der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember weisen Unfallkassen und Berufsgenossenschaften damit auf die Bedeutung des Sports für die Rehabilitation und Inklusion hin.

zur Pressemitteilung

Für Gefahren auf Landstraßen sensibilisieren

Der DVR ruft unter dem Motto "Fahr sicher!" zu verantwortungsbewusstem Fahren auf Straßen außerorts auf. Kern der neu aufgelegten Kampagne sind vier Plakate mit einprägsamen Botschaften.

Weitere Informationen

Wie sicher sind Therapieliegen?

Im Umgang mit höhenverstellbaren Therapieliegen kommt es immer wieder zu schweren, manchmal tödlichen Unfällen. Ein neuer Report des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) hilft, die Wirksamkeit möglicher Schutzmaßnahmen zu bewerten.

Weitere Informationen

Faktoren für virtuelle Teamarbeit

Das mobile Arbeiten macht mehr digitale Zusammenarbeit notwendig. Doch was macht erfolgreiche virtuelle Teams aus? In einer Publikation stellt die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) Faktoren vor, die dafür besonders wichtig sind.

Zu den iga-Faktorenblättern

Wie werden Sicherheitsbeauftragte erfolgreich?

Unter welchen Voraussetzungen können Sicherheitsbeauftragte im Betrieb wirksam arbeiten? Umfrageergebnisse eines Projektes des Instituts für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) geben Antworten auf diese und weitere Fragen.

Zum Artikel der DGUV Forum

Inklusion im Unternehmen: So klappt es

Was können Unternehmen tun, um die Inklusion von Menschen mit einer Behinderung am Arbeitsplatz zu fördern? Die Initiative neue Qualität der Arbeit (INQA) hat Tipps für eine gelungene Inklusion im Betrieb zusammengestellt.

Zum Artikel der INQA

Beruflicher Umgang mit den Metallen Chrom und Nickel kann Lungenkrebs-Risiko erhöhen

(21.11.2022) Das ist das Ergebnis einer internationalen Bevölkerungsstudie, die jetzt unter Federführung des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IPA) veröffentlicht wurde.

zur Pressemitteilung

Digitale Veranstaltungsreihe zur Arbeitspsychologie

Die VBG bietet online die Veranstaltungsreihe "WIRtuell" an, bei der in verschiedenen Workshops Themen der Arbeitspsychologie thematisiert werden. Dazu gehören auch die Erfassung psychischer Belastungen, Stressbewältigung und die Burnout-Prävention.

Zur Veranstaltungsreihe

Post-Covid-Reha im Bergmannstrost

Menschen, die nach einer berufsbedingten COVID-19-Erkrankung von Langzeitfolgen betroffen sind, können seit Juli im BG Klinikum Bergmannstrost Halle eine stationäre Post-COVID-Rehabilitation absolvieren. Je nach symptomatischem Schwerpunkt und individueller Belastbarkeit erhalten die Patientinnen und Patienten eine symptomorientierte Therapie und psychosoziale Betreuung, abgestimmt mit Internisten, Neurologen, Therapiefachkräften und Psychologen.

Weitere Informationen der BG Kliniken

Abschaffung der Isolationspflicht - eine Herausforderung für den Arbeitsschutz

(17.11.2022) Die Bundesländer Schleswig-Holstein, Bayern, Baden-Württemberg und Hessen wollen in diesen Tagen die Isolationspflicht bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 abschaffen. Hierzu erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), Dr. Stefan Hussy:

zur Pressemitteilung

Schimmel: Archivgut und Beschäftigte schützen

Gefährliche Biostoffe wie Schimmel können die Gesundheit von Beschäftigten in Archiven gefährden. Was tun mit kontaminierten Archivgütern? Ein Artikel in der "top eins" gibt Aufschluss darüber, welche Gefahren bestehen und wie man diesen Gefahren bei der Arbeit mit kontaminierten Unterlagen vorbeugen kann.

Weitere Informationen

Sportunterricht ohne Angst

(15.11.2022) Sport- und Bewegung sind unverzichtbar im Schulunterricht. Aber neben dem Aspekt der Gesundheitsförderung gilt es auch Unfall- und Gesundheitsgefahren zu beachten und die buchstäbliche Angst vor dem Sportunterricht bei vielen Schülerinnen und Schülern, die sich den Anforderungen nicht gewachsen fühlen. Wie können Lehrkräfte damit umgehen? Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift "pluspunkt" stellt Möglichkeiten vor.

zur Pressemitteilung

Kita als sicherer Ort

(15.11.2022) Ein aufgeschürftes Knie ist schnell behandelt. Aber manche Verletzungen von Körper und Psyche belasten Kinder dauerhaft. Missbrauch, Unfall- oder Kriegs- und Fluchterfahrung können ein Trauma auslösen. Wie können Fachkräfte in Kitas mit traumatisierten Kindern umgehen? Die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins "KinderKinder" gibt Hinweise.

zur Pressemitteilung

Was Betriebe beim Mutterschutz beachten müssen

Das Mutterschutzgesetz soll es Müttern erleichtern, länger zu arbeiten, ohne dass ihre Gesundheit gefährdet wird. Das Mutterschutzgesetz soll aber auch davor und danach den Gesundheitsschutz der Mütter stärken. Auch sollen sie so lange wie möglich ihren Beruf ausüben können – mit möglichst denselben Tätigkeiten. Außerdem soll das Gesetz dabei unterstützen, dass Frauen aufgrund ihrer Mutterschaft beruflich nicht benachteiligt werden.

Weitere Informationen

Spot an für die Außenbeleuchtung

Selbst wenn der Zugangsweg zum Haus nur kurz ist: Übersehene Stufen und Steine können im Dunkeln zur Sturzfalle werden. Eigentümer sind auch deshalb dazu verpflichtet, Gehwege, Eingänge und Vorgärten gut auszuleuchten, um Unfällen vorzubeugen. Was dabei zu beachten ist, zeigt ein Artikel in der Zeitschrift "Sicher Zuhause & unterwegs" von der Aktion "Das sichere Haus" (DSH).

Weitere Informationen von DSH

Corona beschert komplizierte Weihnachtsfeiern

(10.11.2022) Viele Unternehmen fragen sich gerade: Können wir uns in diesem Jahr zur Weihnachtsfeier in Präsenz treffen oder sollte es angesichts des weiterhin hohen Risikos, sich mit Corona anzustecken, doch wieder ein Online-Format sein? Um die erste Variante für alle Beteiligten möglichst sicher zu gestalten, gilt es einiges zu beachten.

zur Pressemitteilung

Erste Hilfe bei Herzstillstand: Automatisierte Externe Defibrillatoren richtig bedienen

(09.11.2022) Ein plötzlicher Herzstillstand endet tödlich, wenn schnelle und richtige Hilfe ausbleibt. Defibrillatoren erhöhen die Chancen für eine erfolgreiche Wiederbelebung deutlich. Die neue Ausgabe von Arbeit & Gesundheit enthält eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Wiederbelebung mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED).

zur Pressemitteilung

Neue Plakatmotive zu bewährten Maßnahmen gegen COVID-19

Ende Oktober hat die DGUV Werbeanzeigen in sozialen Medien und Online-Medien gestartet, um Arbeitgebende und Beschäftigte an die bewährten Corona-Schutzmaßnahmen zu erinnern. Mit Sharepics und Plakaten "Sei ein Gewohnheitstier und schütze dich weiterhin vor Corona!" motiviert der Verband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen unterhaltsam für die Einhaltung erlernter und sinnvoller Maßnahmen.

Zu den Plakatmotiven

38. A+A-Kongress 2023

Ab sofort sind Ideen und Themenvorschläge für den 38. Internationalen A+A Kongress 2023 gefragt. Die Basi, Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, ruft nationale und internationale Expertinnen und Experten, Akteure aus Wirtschaft und Politik, Praktiker und Praktikerinnen in Unternehmen und Institutionen sowie ihre Netzwerke dazu auf, Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mitzugestalten.

Weitere Informationen der Basi

Sicher und gesund durch den Herbst

Rutschgefahren durch Nässe und schlechte Sichtverhältnisse im Herbst erhöhen das Unfallrisiko auf Baustellen. Eine gute Vorbereitung auf die dunkle Jahreszeit hilft, die Sicherheit am Bau zu gewährleisten und Unfälle zu vermeiden. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) gibt Hinweise, was zu beachten ist.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Stoßlüften belastet nicht die Heizkostenrechnung

(03.11.2022) Auch im kommenden Winter wird eine ausreichende Lüftung in Innenräumen wichtig bleiben, um vor Ansteckungen im Büro, in der Schule oder in der Produktion zu schützen. Aber wie geht das zusammen mit der dringenden Notwendigkeit; Energie zu sparen, um Verbrauch und Kosten zu im Zaum zu halten?

zur Pressemitteilung

BG RCI zeichnet Plakate zum Thema Lärm aus

Die Siegerinnen des Arbeitsschutzplakatwettbewerbs der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) stehen fest: Viktoria Henning (Hochschule Düsseldorf), Amal Hamed (Hochschule Rhein-Waal) und Stina Semmelroggen (Hochschule Düsseldorf) wurden für ihre Plakatentwürfe zum Thema Lärm am Arbeitsplatz ausgezeichnet. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert.

Zur Pressemitteilung der BG RCI

Vier Unternehmen ausgezeichnet

Im Rahmen der 33. Weltleitmesse "bauma" in München hat die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) den EuroTest-Preis 2022 verliehen. Ausgezeichnet wurden vier Unternehmen, die mit ihren Entwicklungen für mehr technischen Arbeitsschutz und Produktsicherheit überzeugten.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Gartenarbeiten im Herbst

Die Beete sind abgeerntet, viele Blumen verblüht. Doch draußen gibt es auch jetzt noch viel zu tun. Die Aktion "Das sichere Haus" (DSH) hat eine Checkliste zusammengestellt, wie Sie Ihren Garten auf den Herbst vorbereiten und dabei Unfälle vermeiden können.

Weitere Informationen von DSH

Studie: Zunehmende psychische Belastung durch die Pandemie

(25.10.2022) Die Sorge, sich bei der Arbeit mit dem Coronavirus anzustecken, hat im Laufe der Pandemie auch bei Beschäftigten außerhalb des Gesundheitswesens psychische Belastungen zunehmen lassen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA).

zur Pressemitteilung

Kurzfilme über die Arbeit des IPA

Interessierte können sich über die Arbeit des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin (IPA) informieren. Die neuen Kurzfilme geben unter anderem Einblick in die Arbeit der Poliklinik, der IPA-Biobank und des Human-Biomonitorings.

Weitere Informationen des IPA

Psychische Beanspruchung bei Beschäftigten

Die psychischen Beanspruchungen in Branchen und Berufsgruppen mit einem hohen arbeitsplatzbedingten Infektionsrisiko für SARS-CoV-2 sind deutlich größer als bei Beschäftigten ohne erhöhtes Infektionsrisiko. Das zeigt jetzt eine Studie des IPA.

Weitere Informationen des IPA

Vibrationsexpositionen im Griff behalten

Durch Verschleiß kann beim Betreiben von Arbeitsmitteln das Gefährdungsrisiko durch Vibrationen mit der Zeit zunehmen. Die BGHM informiert darüber, wo Gefährdungen versteckt sind und wie Arbeitsschutzverantwortliche ihnen begegnen können.

Zur Pressemitteilung der BGHM

Mit Resilienz besser durch die Krise

Eine Krise zu meistern, gelingt Menschen unterschiedlich gut. Die seelische Widerstandskraft, Belastungen auszuhalten, nennt man Resilienz. Die BG ETEM gibt Tipps, wie jeder seine psychische Widerstandskraft stärken kann.

Weitere Informationen der BG ETEM

Energie sparen am Arbeitsplatz

Wie warm wird es im Herbst und Winter am Arbeitsplatz? Die neue Energieeinsparverordnung der Bundesregierung gibt klare Vorgaben. Die gesetzliche Unfallversicherung VBG zeigt, welche das sind und erläutert, worauf Unternehmen achten sollten.

Weitere Informationen der VBG

"Fast wie Ironman"

Exoskelette sind am Körper getragene Hebehilfen, die das Muskelskelettsystem beim Bewegen von Lasten unterstützen. Die Käserei Bergader aus Oberbayern stellt ihren Beschäftigten diese zur Verfügung.

Weitere Informationen der BGN

Förderprämie für das Bauen im Bestand

Die BG Bau weist vor dem Hintergrund der zunehmenden energetischen Sanierung von Bestandsbauten auf die Gefahren von Asbest hin. Neben Aufklärung und Beratung bietet die BG BAU auch finanzielle Fördermöglichkeiten sowie ein neues E-Learning-Programm an.

Weitere Informationen

Index zur Berufsgesundheit in der Pflege

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund) haben zusammen den Berufsgesundheits-Index Pflege (BeGX) entwickelt. Wie steht es um Gesundheit und Arbeitssituation der Beschäftigten in der Pflege und wie wirken sich be- und entlastende Einflüsse darauf aus? Das soll der neue Index erfassen und vergleichbar machen.

Weitere Informationen

"Das soziale Miteinander im Betrieb sollte ganz oben auf die Agenda"

Wie wirken sich Pandemie und andere Krisen auf die psychische Gesundheit der Beschäftigten aus? Wie lässt sich ihre Situation verbessern? Ein Gespräch mit Jasmine Kix und Esin Taskan, Präventionsexpertinnen der gesetzlichen Unfallversicherung.

zum Interview

Vielfältiges Angebot auf der Arbeitsschutz Aktuell

(13.10.2022) Vom 18. Bis 20. Oktober 2022 findet die Arbeitsschutz Aktuell in Stuttgart statt. Die gesetzliche Unfallversicherung präsentiert an Stand G1.018 eine Vielzahl von Arbeitsschutz-Themen. In der "Sprech-Stunde Sicherheit und Gesundheit" können Interessierte direkt mit Fachleuten für Prävention ins Gespräch kommen.

zur Pressemitteilung

Reichen Sie Ihre Beiträge für den German Paralympic Media Award 2023 ein!

(12.10.2022) Mit dem German Paralympic Media Award (GPMA) prämiert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung herausragende journalistische Beiträge aus dem Reha-, Breiten- und Leistungssport. Im kommenden Jahr wird der GPMA bereits zum 22. Mal verliehen. Er ist der größte deutsche Medienpreis im Bereich Behindertensport.

zur Pressemitteilung

Hybride Seminare – Ansätze und Methoden

Hybride Seminare brauchen eigene Konzepte und Methoden. Tipps und Anregungen dafür gibt die neue Praxishilfe des Instituts für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG). Sie richtet sich an alle, die hybride Seminare methodisch und didaktisch ansprechend planen und durchführen wollen.

Weitere Informationen

Wie wird eine Steckdose kindersicher?

Steckdosen ziehen neugierige Kleinkinder an. Riskant wird es, wenn die Steckdose nicht gesichert ist. Die Folgen können weitreichend sein. Die Aktion "Das sichere Haus" (DSH), rät Eltern, rechtzeitig für sichere Steckdosen zu sorgen.

Weitere Informationen

Sicher auf zwei Rädern

Tipps für sicheres Radfahren haben der Deutsche Verkehrssicherheitsrat und die Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern zusammengestellt. Dazu gehört auch eine Auflistung der sicheren Ausstattung, die regelmäßig überprüft werden sollte.

Zur Pressemitteilung der UK MV

Unverzichtbar für den betrieblichen Brandschutz

(06.10.2022) Welche Rolle Brandschutzbeauftragte und Brandschutzhelfer bei der Organisation des Brandschutzes im Betrieb übernehmen, darüber informiert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) anlässlich des Brandschutzstages am 9. Oktober 2022.

zur Pressemitteilung

Augen vor der Sonne schützen

Dass zu viel Sonne und ihre ultraviolette Strahlung der Haut schaden, wissen inzwischen viele. Doch genauso wichtig ist es, die Augen beim Aufenthalt im Freien vor der Sonne zu schützen – sowohl bei der Arbeit als auch in der Freizeit. Darauf weist die BG der Bauwirtschaft hin.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Wieder mehr Unfälle in der Schule und auf dem Schulweg

(04.10.2022) Im ersten Halbjahr 2022 ereigneten sich fast 400.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle. Das ist ein minimales Plus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Einen deutlichen Anstieg gab es hingegen bei den meldepflichtigen Schulunfällen. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor.

zur Pressemitteilung

Sicher mit Bohrmaschinen arbeiten

Bohrmaschinen sind in nahezu jeder Wohnung und in jedem Betrieb zu finden. Der Umgang mit dem kleinen Kraftprotz gestaltet sich dabei allerdings oft zu sorglos. Im Magazin "etem" gibt die BG ETEM Tipps, um Unfällen mit Bohrmaschinen vorzubeugen.

Weitere Informationen

Der Klimawandel und seine Auswirkungen

Der Klimawandel beeinflusst schon heute viele unserer Lebensbereiche. Auch die Sicherheit und die Gesundheit bei der Arbeit sind davon betroffen. Wie die Auswirkungen aussehen und wie man ihnen begegnen kann, thematisiert ein Artikel im aktuellen IPA-Journal.

Weitere Informationen

Zahl der Schülerunfälle weiterhin rückläufig

(29.09.2022) Auch während des zweiten Pandemiejahres waren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen zeitweise geschlossen, es kam zu weniger Unfällen. Die meisten Unfälle entfielen dabei auf die allgemeinbildenden Schulen. Dies lässt sich unter anderem mit der vergleichsweise hohen Expositionszeit, also der Dauer der in der Schule verbrachten Zeit, erklären. Verstärkt wird der Effekt auch durch den steigenden Anteil an Ganztagsschulen.

zur Pressemitteilung

So stoppen Vorgesetzte die Diskriminierung am Arbeitsplatz

(28.09.2022) Werden Beschäftigte diskriminiert, beleidigt oder bedroht, kann das psychische und psychosomatische Krankheiten auslösen. Laut einer Studie der Universität Konstanz von 2019 meldeten sich Beschäftigte, die Diskriminierung am Arbeitsplatz erfuhren, deutlich häufiger krank.

zur Pressemitteilung

In kleinen Betrieben ist das Unfallrisiko höher

(27.09.2022) In Großbetrieben mit mehr als 500 Beschäftigten ist das Risiko, einen Arbeitsunfall zu erleiden, geringer als in Kleinen und Mittelständischen Unternehmen. Das geht aus einer Auswertung zum "Arbeitsunfallgeschehen 2021" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung hervor, die nun als Broschüre vorliegt.

zur Pressemitteilung

Portal Homeoffice online

Die gesetzliche Unfallversicherung setzt sich dafür ein, dass die Arbeit im Homeoffice und vergleichbare mobile Büroarbeit sicher und gesund gestaltet wird. Dazu ist nun ein neues Portal online gegangen.

Zum Portal

Jederzeit gut sichtbar auf dem Schulweg

(26.09.2022) Wenn die Tage kürzer werden, sind Kinder auf dem Weg von der oder zur Schule besonders gefährdet. In Dämmerung, Dunkelheit und bei schlechtem Wetter werden sie von Autofahrenden spät gesehen. Fachleute schätzen, dass sich das Unfallrisiko für Radfahrende sowie für Fußgängerinnen und Fußgänger im Straßenverkehr um die Hälfte senken lässt, wenn diese ihre Sichtbarkeit erhöhen.

zur Pressemitteilung

Erste-Hilfe-Kasten: Das gehört unbedingt hinein

Der Erste-Hilfe-Kasten ist eine wichtige Anlaufstelle im Notfall. Eine Darstellung im Magazin "Certo" der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft zeigt, welche Materialien unbedingt darin enthalten sein müssen.

Weitere Informationen

Zwei Energieeinsparverordnungen erlassen

Zwei Energieeinsparverordnungen der Bundesregierung regeln, wie Energie in Unternehmen und Einrichtungen kurz und mittelfristig eingespart werden soll.

Zum Artikel der "top eins"

Forum Corona und Sport

Informieren, austauschen, diskutieren: Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hat mit Unterstützung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) erstmals das Forum "Corona und Sport" veranstaltet. Rund 70 Teilnehmende nutzten die Plattform, um sich über die Potenziale des (Rehabilitations-)Sports bei Long-/Post-COVID auszutauschen.

Weitere Informationen des DBS

Erstmalige Roboter-OP einer Beckenringfraktur

Die BG Klinik Tübingen hat in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen die weltweit erste robotergestützte Operation einer Beckenringfraktur durchgeführt.

Zur Pressemitteilung der BG Kliniken

Medienpaket "binmirsicher" erweitert

Mit dem Medienpaket "binmirsicher" unterstützt die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) Betriebe der Holz- und Metallbranche dabei, junge Beschäftigte für sicheres und gesundes Arbeiten im Betrieb zu sensibilisieren. Die kostenfreien multimedialen Ausbildungsmaterialien sind jetzt branchenspezifisch erweitert worden.

Zur Pressemitteilung der BGHM

Chancengleichheit am Arbeitsplatz

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein Kernthema, wenn es um Chancengleichheit am Arbeitsplatz geht. In einem Interview spricht die Parlamentarische Staatssekretärin Ekin Deligöz darüber, was Politik und Unternehmen tun können, um mehr Gleichberechtigung zu schaffen.

Weitere Informationen

Sicher zur Schule auf ländlichen Wegen

Die neue Jugendaktion „Country Roads-Gefährdungen auf ländlichen Wegen“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7. Fotostories und Videos für den Schulunterricht klären über Gefährdungen auf Schulwegen auf.

Weitere Informationen

Watch out! - Null Stolpern, Rutschen, Stürzen

(14.09.2022) Im September 2022 startet das Präventionsprogramm "Jugend will sich-er-leben" (JWSL) in das neue Programmjahr. Im Berufsschuljahr 2022/23 ist der Schutz vor Stolpern, Rutschen, Stürzen das Präventionsthema.

zur Pressemitteilung

Erklärvideo zum Durchgangsarztverfahren

Grundsätzlich gilt: Nach einem Arbeits- oder Wegeunfall müssen Verletzte eine Durchgangsärztin oder einen Durchgangsarzt (D-Ärztin/D-Arzt) aufsuchen. Durchgangsärztinnen und -ärzte sind Fachärztinnen und -ärzte für Chirurgie oder Orthopädie mit besonderen Kenntnissen und Erfahrungen auf dem Gebiet der Unfallmedizin. Hierzu gibt es nun ein neues Erklärvideo.

Zum Erklärvideo

Hybride Seminare – didaktische Ansätze und Methoden

Hybride Seminare brauchen eigene Konzepte und Methoden. Tipps und Anregungen dafür gibt die neue Praxishilfe des IAG. Sie richtet sich an alle, die hybride Seminare methodisch und didaktisch ansprechend planen und durchführen wollen.

Weitere Informationen

Mehr als 1,3 Millionen Ersthelfende im vergangenen Jahr ausgebildet

(09.09.2022) Mehr als 1,3 Millionen Menschen im Jahr haben sich 2021 über ihren Betrieb oder ihre Einrichtung in Erster Hilfe unterweisen lassen. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen zum Internationalen Tag der Ersten Hilfe am 10. September 2022 hin. Die betriebliche Ersthelfer-Ausbildung spielt damit eine wichtige Rolle für die Erste Hilfe in Deutschland insgesamt.

zur Pressemitteilung

Pausen im Homeoffice: Hauptsache in Bewegung kommen

(08.09.2022) Im September 2022 startet das Präventionsprogramm "Jugend will sich-er-leben" (JWSL) in das neue Programmjahr. Im Berufsschuljahr 2022/23 ist der Schutz vor Stolpern, Rutschen, Stürzen das Präventionsthema.

zur Pressemitteilung

Gesetzliche Unfallversicherung auf der Rehacare

(07.09.2022) Vom 14.-17.09.2022 findet in Düsseldorf die Rehacare statt. Die gesetzliche Unfallversicherung wird dort mit einem Gemeinschaftsstand (D 23) in Halle 6 vertreten sein. Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und ihr Spitzenverband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), informieren über Rehabilitation und Rehasport.

zur Pressemitteilung

Erklärvideo Schülerunfallversicherung

Auch Kinder und Jugendliche sind abgesichert, wenn sie eine Betreuungseinrichtung, Schule oder Universität besuchen. Hierzu ist ein neues Erklärvideo erschienen.

Zum Erklärvideo

Gute Praxis aus Krankenhäusern gesucht!

Krankenhäuser und Kliniken stehen vielfach unter Druck. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) belohnt engagierte Mitgliedsbetriebe aus dem Bereich Krankenhaus und Klinik mit dem BGW-Gesundheitspreis 2023. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2022.

Weitere Informationen der BGW

Kita-Hausregeln in Englisch

Kranke Kinder dürfen eine Kita laut Infektionschutzgesetz nicht besuchen – sie gehören nach Hause. Die Vorlage "Kranke Kinder" für Kita-Hausregeln ist nun auch in englischer Sprache erschienen.

Weitere Informationen

Fünf Bausteine, damit Beschäftigte arbeitsfähig bleiben

(30.08.2022) Wie können Betriebe auf den demografischen Wandel und Fachkräftemangel reagieren? Ein wichtiger Baustein: Sie sollten die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit ihrer Beschäftigten bestmöglich unterstützen. Mit welchen Leistungen die gesetzliche Unfallversicherung Betriebe unterstützt, die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten, fasst die DGUV Information 206-032 zusammen.

zur Pressemitteilung

Resilienztraining – Kraft tanken für Helferinnen und Helfer

Im Rahmen eines Projekts zur Ukraine-Hilfe hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) in den letzten Monaten Angebote für ehren- und hauptamtlich Engagierte entwickelt. Unter anderem laufen derzeit monatlich kostenlose Kurzschulungen zum Thema "Resilienz – Kraft tanken" mit dem Ziel, Ehren- und Hauptamtliche in ihrer anspruchsvollen, täglichen Aufgabe zu unterstützen.

Weitere Informationen der BGW

Bewertung von Krebsrisiken bei Feuerwehreinsatzkräften

Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) hat das mit der beruflichen Exposition als Feuerwehreinsatzkraft verbundene krebserzeugende Potenzial 2022 neu bewertet. Aus diesem Anlass informiert das zuständige Sachgebiet in Kooperation mit dem Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) über die Bedeutung dieser Einstufung und die Maßnahmen.

Zur Publikation

Ja zu Wut, nein zu Gewalt

(23.08.2022) Kleine Raufereien oder laute Auseinandersetzungen sind unter Kindern im Kindergarten ganz normal. Aber Gewalt im Kindergarten sollte niemals toleriert werden. Die neue Ausgabe des Magazins „KinderKinder“ stellt das Präventionsprogramm „Papilio“ vor. Es liefert Handwerkszeug für Kitas, um mit Sprach-, Konzentrations-, aber auch Aggressionsproblemen umzugehen.

zur Pressemitteilung

Krankenschwester mit besonderen Fähigkeiten

(22.08.2022) Schulgesundheitsfachkräfte sind eine große Entlastung für Lehrkräfte, Eltern und Schülerschaft. Sie leisten erste Hilfe, betreuen chronisch kranke Kinder, unterstützen die Früherkennung gesundheitlicher Probleme und bringen ihre Gesundheitsexpertise auch mal in eine Unterrichtsstunde ein. In der neuen Ausgabe des Magazins "pluspunkt" wird ihr Arbeitsalltag als sehr facettenreich beschrieben.

zur Pressemitteilung

Beruf und Pflege vereinbaren

Mit der neuen Broschüre "BLICKWINKEL – Beruf und Pflege vereinbaren" wendet sich die Unfallkasse NRW an Arbeitgebende und Beratungsstellen. Im Fokus stehen Beschäftigte, die zu Hause in die Pflege von Angehörigen eingebunden sind.

Zur Broschüre

Betriebliche Soziale Arbeit kann seelische Nöte auffangen

Corona, Lockdown, Kurzarbeit: Während der Pandemie stieg die Zahl der Personen, deren psychische Gesundheit gelitten hat. Betriebliche soziale Arbeit (BSA) kann hier und in anderen Situationen helfen. Die BSA ist ein freiwilliges, betriebliches Angebot. Es unterstützt Beschäftigte bei Konflikten im Team, psychischen Belastungen und anderen schwierigen Lebenslagen.

Zum Artikel der "Arbeit & Gesundheit"

Sicher und gesund zuhause arbeiten

Für Menschen, die sicher und gesund im Homeoffice arbeiten wollen, ist es wichtig, die Unfallrisiken in den vertrauten eigenen vier Wänden zu kennen und sie bei der Gestaltung und Organisation ihres Arbeitsplatzes zu berücksichtigen. Die Aktion "Das sichere Haus" bietet daher Tipps gegen Sturz- und Stolperfallen im Homeoffice.

Zum Artikel von "Das sichere Haus"

Hybrides Arbeiten

In einer hybriden Arbeitswelt treffen immer häufiger Teams zusammen, die einzeln oder in Gruppen und von ganz unterschiedlichen Standorten zugeschaltet sind. Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) gibt Tipps, wie hybride Meetings produktiv und motivierend gestaltet werden können.

Zum Artikel im Certo-Magazin der VBG

Umstellung auf eine neue Unternehmensnummer 2023

Alle Unternehmen in Deutschland, die Mitglied einer Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse sind, erhalten zum 1. Januar 2023 eine neue Unternehmensnummer. Sie ersetzt die bisherige Mitgliedsnummer. Im Interview erklärt Katrin Weise, stellvertretende Direktorin der Unfallkasse Berlin, den Zweck dieser neuen Identifizierung.

Weitere Informationen der UK Berlin

Über- und Unterforderung im Job

Dauerhaft unterfordert zu sein, kann sich genauso negativ auf die Gesundheit auswirken, wie anhaltende Überforderung. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die Arbeit zufrieden macht? Das beantwortet Franziska Gellert vom Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) in einem Interview.

Zum DGUV Tube

Sichere und gesunde Arbeit jetzt IAO-Grundprinzip

Die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) hat auf ihrer 110. Internationalen Arbeitskonferenz beschlossen, die vier grundlegenden Prinzipien und Rechte bei der Arbeit um eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung zu ergänzen. Sichere und gesunde Arbeit wird dadurch zu einem integralen Bestandteil der sogenannten IAO-Kernarbeitsnormen.

Weitere Informationen

E-Learning zu Über- und Unterforderung am Arbeitsplatz

Um für das Thema Über- und Unterforderung am Arbeitsplatz zu sensibilisieren und darüber aufzuklären, hat das Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) ein interaktives E-Learning entwickelt.

Zum E-Learning des IAG

Standardwerk für die Arbeitsmedizin erschienen

(10.08.2022)Die neu erschienenen DGUV Empfehlungen für arbeitsmedizinische Beratungen und Untersuchungen sind das neue Standardwerk rund um das Thema Arbeitsmedizin. Es richtet sich in erster Linie an Betriebsärztinnen und Betriebsärzte und soll sie bei der inhaltlichen Gestaltung von arbeitsmedizinischen Beratungen und Untersuchungen unterstützen.

zur Pressemitteilung

Infos rund um Sicherheit und Gesundheit im Feuerwehrdienst

Die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord hat ihre News-App gestartet. Alle Neuigkeiten der HFUK Nord rund um die Sicherheit und Gesundheit im Feuerwehrdienst kann man sich damit ab sofort aufs Handy holen.

Weiterführende Informationen der HFUK

Kurze Pausen wirken am besten

Pausen müssen sein. Wenn wir Pausen reduzieren, benötigen wir länger für die Erholung. Mit den kleinen und auch gesetzlich festgelegten Auszeiten arbeiten wir kreativer, genauer und sind leistungsfähiger. Nachgewiesen ist, dass der Erholungseffekt zu Beginn einer Pause am größten ist.

Weiterführende Informationen

Online-Umfrage: Gewalt am Arbeitsplatz

Stressige Kundinnen, unangenehme Lieferanten: Wer im Handel oder in der Warenlogistik arbeitet, hat in dieser Beziehung sicher schon einiges erlebt. In einer Online-Umfrage möchte die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) erfahren, wie Führungskräfte und Angestellte mit dieser Form von Gewalt am Arbeitsplatz umgehen.

Zur Umfrage der BGHW

Hinweise für temporäre Unterrichtsräume

Oft müssen Sachkostenträger Räumlichkeiten temporär für den Unterricht einrichten, obwohl sie dafür nicht ausgelegt sind – etwa wegen Baumaßnahmen, Katastrophen oder dem Zuzug Flüchtender. Das DGUV-Sachgebiet "Allgemeinbildende Schulen" hat Hinweise zur temporären Nutzung von Räumen erstellt.

Weiterführende Informationen

Gesichtsfeldstörungen bei Kindern zuverlässig erkennen

Seit 1993 unterstützt die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung für Menschen mit Schädelhirntrauma (SHT) exzellente Forschung und engagierte Arbeit auf dem Gebiet der Neurowissenschaften. Unter anderem vergibt sie alle zwei Jahre einen Förderpreis. Jetzt hat mit Lisa Neumayr eine der geförderten Nachwuchswissenschaftlerinnen ihre Promotion mit summa cum laude abgeschlossen.

Zur Meldung der Stiftung

Gewalt im öffentlichen Dienst

Das Präventionsnetzwerk #sicherimdienst informiert über Gewalt im öffentlichen Dienst. Um Menschen im öffentlichen Dienst zu schützen, beschreibt ein Präventionsleitfaden wie Beschäftigte mit Angriffen, Gewalt und Beleidigungen umgehen können. Unterstützt wird das Netzwerk von der Unfallkasse NRW.

Zur Homepage von #sicherimdienst

Sicher und gesund lehren, forschen und studieren

(01.08.2022) Die neue DGUV Regel 102-603 "Branche Hochschule" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung unterstützt Verantwortliche dabei, ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Denn erstmals sind rechtliche Vorgaben, Normen, potenzielle Gefährdungen sowie praktikable Präventionsmaßnahmen speziell für den Hochschulbereich in einer Publikation gebündelt.

zur Pressemitteilung

Wenn jede Sekunde zählt

Unternehmen müssen sich auf Krisenzustände vorbereiten, damit im Fall des Falles jeder weiß, was zu tun ist. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) erklärt, worauf es beim Notfallmanagement ankommt.

Weitere Informationen der BG ETEM

Schonende Hautreinigung bei starker Verschmutzung

Eine regelmäßige Reinigung der Haut ist notwendig, kann diese jedoch belasten. Vor allem bei Tätigkeiten, die mit starker Verschmutzung einhergehen, zum Beispiel Montage-, Wartungs-, Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten, kann die häufige und intensive Hautreinigung neben chemischen Belastungen durch Arbeitsstoffe und mechanischen Einflüssen zu einer bedeutenden Mehrbelastung für die Haut werden.

Weitere Informationen der BGHM

Merkmale einer positiven Fehlerkultur

Im Gegensatz zu einer Unternehmenskultur, die Fehler vermeidet oder gar vertuscht, möchte eine positive Fehlerkultur den Raum für Mitarbeitende öffnen, um sich zu entwickeln. Die VBG-Zeitschrift Certo stellt fünf Merkmale einer positiven Fehlerkultur vor.

Weitere Informationen der VBG

Wie viele Feuerlöscher brauche ich in meinem Unternehmen?

Die VBG bietet Unternehmen nun mit dem "Pflichtenkompass" ein Werkzeug an, mit dem sie sich durch den Dschungel der Vorschriften zur Arbeitssicherheit navigieren können und individualisierte Handlungsempfehlungen erhalten.

Weitere Informationen der VBG

Hilfsgüter sicher lagern und transportieren

Viele ehrenamtliche Helfer und Helferinnen leisten einen wichtigen Beitrag für Menschen in Not bzw. aktuell in der Ukraine-Hilfe. In zwei neuen Infoblättern gibt die gesetzliche Unfallversicherung Tipps für die Sicherheit und Gesundheit beim Lagern von Hilfsgütern sowie beim Transport von Hilfsgütern.

Zur Publikation

Basis für einen guten Start ins Berufsleben

Zahlreiche Unternehmen suchen händeringend nach Auszubildenden. Wegweisend für einen gelungenen Ausbildungsabschluss ist, dass Azubis ein grundsätzliches Vertrauen in ihren Betrieb entwickeln. Die BGW gibt Tipps, wie ein guter Einstieg gelingen kann.

Zur Pressemitteilung der BGW

Streitfall Kopfball

Die erfolgreiche Nachwuchsfußballerin Linda Liedel hat ihre Karriere nach mehreren Gehirnerschütterungen schon mit 19 Jahren beendet. Am kommenden Sonntag (24.07.) um 17:10 Uhr sendet das ZDF dazu eine Reportage unter dem Titel „Milliardengeschäft Fußball – Streitfall Kopfball“. Darauf weist die ZNS - Hannelore-Kohl-Stiftung hin.

zur Pressemitteilung

Resilienztraining – Kraft tanken für Helferinnen und Helfer

Im Rahmen eines Projekts zur Ukraine Hilfe hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) in den letzten Monaten Angebote für ehren- und hauptamtlich Engagierte entwickelt. Unter anderem laufen derzeit monatlich kostenlose Kurzschulungen zum Thema "Resilienz – Kraft tanken" mit dem Ziel, Ehren- und Hauptamtliche in ihrer anspruchsvollen, täglichen Aufgabe zu unterstützen.

Zur Meldung der BGW

IAO-Beschluss stärkt Prävention

(20.07.2022) Die Vorstandsvorsitzenden und der Hauptgeschäftsführer der DGUV begrüßen den Entschluss der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO), eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung als fünfte IAO-Kernarbeitsnorm aufzunehmen.

weitere Informationen

Rauchender Schüler außerhalb des Schulgeländes nicht unfallversichert

Ein Schüler, der in der Schulpause den an die Schule angrenzenden Stadtpark zum Rauchen aufsucht, steht nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Dies hat der 2. Senat des Bundessozialgerichts entschieden.

Zur PM des Bundessozialgerichts

Einweihung der GfA-Geschäftsstelle beim Institut für Arbeitsschutz

(19.07.2022) Am 14. Juli 2022 wurde die neue Geschäftsstelle der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) beim Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) in Sankt Augustin offiziell eingeweiht. Bereits Ende 2021 war die Geschäftsstelle der GfA zum IFA umgezogen.

zur Pressemitteilung

Für Gefahren auf Landstraßen sensibilisieren

Landstraßen sind schön, aber gefährlich. Die diesjährige Schwerpunktaktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) sensibilisiert deshalb für die Gefahren außerhalb von Städten. Dafür stehen Unternehmen Filme, Seminarmaterialien und Präsentationen zur Verfügung.

Zur Pressemitteilung des DVR

Gemeinsam für Sicherheit am Bau

Auf der Messe FeuerTrutz (Internationale Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz) in Nürnberg wird am 30. Juni die Charta für Sicherheit auf dem Bau von der Bundesfachgruppe Wärme-, Kälte, Schall- und Brandschutz im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V. unterzeichnet. Mit Unterzeichnung setzt die Bundesfachgruppe ein starkes Signal und ein Bekenntnis zu den neu entwickelten lebenswichtigen Regeln für ihre Gewerke.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

IFA-Internetportal hilft beim sicheren Arbeiten mit krebserzeugenden Stoffen

(14.07.2022) Die Informationen im neuen Krebsportal reichen von Vorschriften und Regeln über detaillierte Beschreibungen zu den verschiedenen Schritten der Gefährdungsbeurteilung bis zu Hinweisen für die arbeitsmedizinische Vorsorge und das erforderliche Expositionsverzeichnis.

zur Pressemitteilung

COVID-19: Gesetzliche Unfallversicherung zählt über 220.000 Versicherungsfälle seit Beginn der Pandemie

(13.07.2022) Seit Beginn der Pandemie haben BGen und UKen über 350.000 Anzeigen auf Verdacht einer BK zu COVID-19 erhalten. Allein von Januar bis Juni 2022 gingen 175.430 BK-Anzeigen bei Berufsgenossenschaften und Unfallkassen ein, das waren mehr als im Jahr 2021 insgesamt.

zur Pressemitteilung

Mehrfachdiskriminierung und Inklusion in den Fokus rücken

Die VBG hat sich mit dem Thema Inklusion auseinandergesetzt. In der neuen Certo-Ausgabe wurde ein Interview zwischen dem VBG-Hauptgeschäftsführer Kay Schumacher und Jürgen Dusel, dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, veröffentlicht.

Weitere Informationen der VBG

Gesetzliche Unfallversicherung: Über 100.000 Fälle von COVID-19 als Berufskrankheit anerkannt

(14.09.2021) Berufsgenossenschaften und Unfallkassen haben seit Beginn der Pandemie bis einschließlich August 2021 mehr als 100.000 Fälle von COVID-19 als Berufskrankheit anerkannt. Hinzu kommen über 10.000 Fälle, in denen eine COVID-19-Erkrankung als Arbeits- oder Schulunfall anerkannt wurde.

zur Pressemitteilung

Neues DGUV Test Prüfzeichen eingeführt

(12.07.2022) Rückfahrassistenzsysteme (RAS) helfen, Unfällen vorzubeugen. Ein neues DGUV Test Prüfzeichen weist jene Systeme aus, die optimal und zuverlässig beim Rangieren unterstützen und die Anforderung an die Sicherheit und den Gesundheitsschutz erfüllen.

zur Pressemitteilung

Sommerzeit ist Hitzezeit

Nun ist er da, der Sommer. Nicht nur kalendarisch, sondern auch von den Temperaturen her. Worüber sich viele in der Freizeit freuen, kann am Arbeitsplatz herausfordernd sein. Schutz vor der Hitze ist daher gerade auf dem Bau unverzichtbar. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) gibt deswegen Tipps zum Gesundbleiben und Überstehen der heißen Tage.

Weitere Informationen der BG BAU

Hämodialysegeräte auf dem Prüfstand

Mit eigenen Produkttests möchte die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) die Anschaffung von Geräten fördern, die für Beschäftigte leicht und sicher zu bedienen sind. Im neuesten BGW test wurden Hämodialysegeräte auf ihre Gebrauchstauglichkeit untersucht.

Zur Pressemitteilung der BGW

Gefühlsgesteuert? Berufsfahrerinnen und Berufsfahrer können lernen, Emotionen am Steuer zu kontrollieren

(07.07.2022) Die Straßen sind voll und die anderen Verkehrsteilnehmenden nerven: Wer dann seine Emotionen nicht unter Kontrolle hat, ist oft unkonzentriert oder lässt sich zu riskantem Fahrverhalten verleiten. Die Folge: Die Unfallgefahr steigt. Wie es gelingen kann, die Emotionen in den Griff zu bekommen, zeigt ein Beitrag der neuen Ausgabe von Arbeit & Gesundheit.

zur Pressemitteilung

Unfallrisiko bei der Arbeit 2021 gestiegen, aber weiter unter Niveau von 2019

(06.07.2022) Das Unfallrisiko in der Wirtschaft und im öffentlichen Dienst ist 2021 gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Das geht aus den Geschäfts- und Rechnungsergebnissen hervor, die ihr Verband, die DGUV heute veröffentlicht hat. Stark zugenommen hat aufgrund der Pandemie die Zahl der anerkannten Berufskrankheiten.

zur Pressemitteilung

German Paralympic Media Award zum 21. Mal verliehen

(06.07.2022) Schon zum 21. Mal wurde heute der German Paralympic Media Award in Berlin vergeben. Die Preisverleihung fand nach einer einjährigen Pause wieder in Präsenz statt. Mit dem Award zeichnet die DGUV herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus.

zur Pressemitteilung

Einsatzkräfte schützen: "Runter vom Gas!"

Der Schutz von Einsatzkräften steht im Fokus der neuen "Runter vom Gas"-Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und des BMDV. Zur Aktion gehören Plakate, die zu umsichtigem Fahrverhalten beim Passieren von Baustellen, Notfällen und Unfällen auf Autobahnen aufrufen.

Weitere Informationen zur Aktion

Sicherheitskurzgespräche auf ukrainisch verfügbar

Die BG RCI hat zehn ihrer bildgestützten Sicherheitskurzgespräche (SGKs) ins Ukrainische übersetzen lassen. Das Themenspektrum reicht von "Erste Hilfe" über "Hautschutz" bis hin zu "Leitern und Tritte".

Weitere Informationen

Lenio - ein Online-Programm zur Selbsthilfe

Lenio ist ein Online-Selbsthilfeprogramm für Menschen mit chronischen Schmerzen und emotionalen Problemen. In diesem Programm werden Strategien erlernt, die dabei helfen sollen, Schmerzen und emotionale Symptome besser zu verstehen und besser mit ihnen umzugehen, sodass diese als weniger belastend wahrgenommen werden können. Aktuell sucht das Programm Prodanden und Probandinnen, die unter chronischen Schmerzen in Folge eines Unfalls leiden.

Weitere Informationen zu Lenio

"Mit kühlem Kopf nach oben"

Unter dem Motto "Mit kühlem Kopf nach oben" beteiligt sich die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) an der Messe DACH+HOLZ International, die vom 5. bis 8. Juli in Köln stattfindet. In Halle 8 zeigen dabei Fachleute praxisnahe Lösungen für sichere Bauarbeiten. Der Stand 411 ist ein Gemeinschaftsstand der BG BAU mit dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) und Holzbau Deutschland.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Eckart von Hirschhausen im BGW-Podcast

Glückserlebnisse wirken sich positiv auf die psychische Gesundheit aus – und das nicht zu knapp. Aber können wir überhaupt immer glücklich sein? Gibt es da die eine perfekte Formel? Mit diesen Fragen befasst sich die Folge Nr. 49 des BGW-Podcasts "Herzschlag – Für ein gesundes Berufsleben". Der Interviewgast: Arzt, Moderator und Glücksforscher Dr. Eckart von Hirschhausen.

Weitere Informationen der BGW

Sicherheit im Radverkehr

Pünktlich zum Tag der Verkehrssicherheit am 18. Juni hat die BG RCI die Aktion "Sicherheit im Radverkehr" ins Leben gerufen. Mit Seminaren, Medienangeboten und Filmen zum Thema soll die Unfallgefahr von Radfahrenden minimiert werden.

Weitere Informationen der BG RCI

Report zur Evolution in der Arbeitsorganisation

Der neue Report der Initiative Gesundheit & Arbeit (iga) thematisiert neue Perspektiven für Prävention und Gesundheitsförderung in einer digitalisierten Arbeitswelt.

Weitere Informationen

Aus Unfällen lernen

Betrieben fällt es oft schwer, die Ursachen von Unfällen genau zu ermitteln. Sie zu ergründen ist für die Unfallverhütung aber wichtig. Daher hat die Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe eine Checkliste zur Ermittlung von Unfallursachen erarbeitet.

Zur Pressemitteilung der BGN

Sommer, Sonne, Sonnenbrand?

Um genauer zu verstehen, wie gefährlich UV-Strahlen wirklich sind, trifft die Reporterin Ariane Alter auch Strahlenschutzexpertin Claudine Strehl vom Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA). Das Interview ist Teil der Reportage "Puls", einem Jugendprogramm des Bayerischen Rundfunks.

Zum Video

Feierliche Inbetriebnahme der Campus-Erweiterung

Die feierliche Inbetriebnahme der Campus-Erweiterung der Hochschule der DGUV (HGU) am 13.06.2022 war ein ganz besonderer Tag! Mit dieser Feierlichkeit wurden das neue Hörsaalgebäude und Appartementhaus an die HGU offiziell zur Nutzung übergeben.

Weitere Informationen

Mehrfachdiskriminierung und Inklusion in den Fokus rücken

Anlässlich des zehnten Diversity-Tages hat die "Initiative neue Qualität der Arbeit" ein Interview zum Thema Mehrfachdiskriminierung mit Ciani-Sophie Hoeder (Journalistin, Buchautorin und Chefredakteurin des "Rosa Mag") veröffentlicht.

Zum Interview der INQA

Neues Onlineangebot informiert zu Long Covid

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat ein neues Informationsportal zu Long Covid freigeschaltet. Die Website verweist auf wichtige Anlaufstellen, zum Beispiel auf Hilfs- und Beratungsangebote.

Zum Onlineangebot zu Long Covid

Geschäftsführung der BG Verkehr gewählt

Karin Tanger wird neues Mitglied der Geschäftsführung der BG Verkehr. Das entschied die Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft während ihrer Sitzung am 25. Mai in Rostock einstimmig. Die Juristin ergänzt damit das Geschäftsführungsduo Sabine Kudzielka (Vorsitzende der Geschäftsführung) und Stefan Höppner (Mitglied der Geschäftsführung).

Zur Pressemitteilung der BG Verkehr

Vertrauen und Respekt

Fachkräfte sind in vielen Bereichen Mangelware und zahlreiche Unternehmen suchen händeringend nach Auszubildenden. Umso wichtiger ist es, dass Berufsanfänger ihre Ausbildung erfolgreich abschließen und danach im Beruf bleiben. Wegweisend dafür ist, dass Auszubildende ein grundsätzliches Vertrauen in ihren Betrieb entwickeln. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt Tipps, wie ein guter Einstieg gelingen kann.

Zur Pressemitteilung der BGW

Die meisten tödlichen Wegeunfälle entfallen auf PKW und motorisierte Zweiräder

(16.06.2022) Beim Pendeln mit Zug und Straßenbahn kommt es nur selten zu meldepflichtigen Wegeunfällen. Daran ändern auch Unglücke wie zuletzt bei Garmisch-Partenkirchen nur wenig. Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung anlässlich des Tags der Verkehrssicherheit am 18. Juni 2022 hin.

zur Pressemitteilung

Stress besser begegnen

Erreichbar sein, eigenverantwortlich arbeiten, ständig flexibel auf neue Herausforderungen reagieren – die Arbeitswelt verlangt Beschäftigten einiges ab. Konkrete Achtsamkeitsübungen können dabei helfen, Stress besser zu bewältigen.

Zum Artikel der "Arbeit und Gesundheit"

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung tritt dem Pakt für Verkehrssicherheit bei

(14.06.2022) Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung ist dem "Pakt für Verkehrssicherheit" beigetreten. Der Pakt ist ein gemeinsames Projekt von Bund, Ländern und Kommunen mit dem Ziel, mehr Sichtbarkeit für die Verkehrssicherheitsarbeit zu schaffen und den Austausch aller Beteiligten zu fördern.

zur Pressemitteilung

Initiative zur Unterstützung ukrainischer Beschäftigter

Zur Unterstützung ukrainischer Arbeiterinnen und Arbeiter wurde die "Help Alliance for Ukrainian Workers" gegründet. Die Initiative wird von den beiden Non-Profit Organisationen ESOSH Ukraine und VDSI Deutschland getragen.

Weitere Informationen

Wie man im Büroalltag das Klima schützt

Bei insgesamt rund 17 Millionen Büroarbeitsplätzen in Deutschland gilt der Bürobetrieb als ein wichtiger Hebel für Klimaneutralität. Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft gibt in einem Artikel im Certo-Portal fünf Tipps für mehr Klimaschutz im Büro.

Zum Artikel der VBG

Gefahren beim Rasenmähen

Die Gartensaison ist schon in vollem Gange. Vielen Hobbygärtnerinnen und Hoppygärtnern juckt es in den Fingern, den über den Winter vernachlässigten Rasen zu pflegen. Dabei lauert allerdings auch so manche Gefahr, denn Schätzungen zufolge ereignen sich pro Jahr rund 200.000 Unfälle in deutschen Gärten. Die Aktion "Das sichere Haus" gibt Tipps, um Unfälle zu vermeiden.

Zu den Tipps

BLICKWINKEL – Beruf und Pflege vereinbaren

Mit der neuen Broschüre "BLICKWINKEL – Beruf und Pflege vereinbaren" wendet sich die Unfallkasse NRW an Arbeitgebende, Vereinbarkeitsberatende und Pflegeberatende. Im Fokus stehen Beschäftigte, die zu Hause in die Pflege von Angehörigen eingebunden sind.

Zum Portal

Beruf und Privatleben: So gelingt Vereinbarkeit in der Führungsetage

(07.06.2022) Präsenzzwang und ständige Erreichbarkeit schnüren ein Korsett, das den wenigsten Führungskräften heute noch passt. Stattdessen wünschen sie sich Arbeitsmodelle wie Teilzeit, Job-Sharing oder Homeoffice, um berufliche und private Aufgaben besser unter einen Hut zu bekommen. Die neue Ausgabe von top eins verdeutlicht, warum familienfreundliche Strukturen gerade in der Führungsriege wichtig sind.

zur Pressemitteilung

Didacta 2022 in Köln

Vom 07.06. bis 11.06.2022 findet die diesjährige Didacta in Köln in Präsenz statt. Auch die DGUV ist zusammen mit der Unfallkasse NRW und dem DVR vor Ort dabei. Sie finden den Stand in der Halle 7 am Stand C046.

Weitere Informationen zur Didacta

Tipps gegen Hitze und blendende Sonne im Büro

(02.06.2022) Helle Arbeitsräume sind wichtig. Fehlt Tageslicht dauerhaft, kann dies dem natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus schaden, zu Erschöpfung und Konzentrationsschwäche führen. Doch große Fenster und fensternahe Arbeitsplätze bringen auch Nachteile mit sich.

zur Pressemitteilung

Sicher und gesund durch Bewegung

(02.06.2022) Weniger Bewegung, dafür mehr Zeit vor dem Bildschirm - so sah für viele Kinder und Jugendliche der Alltag im Corona-Lockdown aus. Die Bewegungsarmut hatte messbare Konsequenzen wie Gewichtszunahme oder die Verschlechterung der motorischen Fähigkeiten. Die gesetzliche Unfallversicherung widmet sich deshalb auf der Bildungsmesse didacta, die vom 7. bis zum 11. Juni 2022 in Köln stattfindet, dem Thema Sport und Bewegung in der Schule.

zur Pressemitteilung

Betriebliches Eingliederungsmanagement in Betrieben

Betriebe sind bei der Eingliederung von Beschäftigten nicht auf sich allein gestellt. Unterstützt werden sie von den zuständigen Unfallkassen und Berufsgenossenschaften. Dagmar Elsholz, Präventionsleiterin und Arbeitspsychologin bei der Unfallkasse Berlin, berichtet dazu in einem Interview der Zeitschrift "Arbeit&Gesundheit".

Zum Interview

Angebote und Informationen zur Prävention

Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen dabei, im Betrieb eine Kultur der Prävention zu etablieren - unter anderem mit Unterweisungsvorschlägen, Workshopkonzepten und Materialien für die betriebliche Umsetzung.

Zur Pressemitteilung der BGHM

Corona-Arbeitsschutzverordnung tritt Ende Mai außer Kraft

(25.05.2022) Am 25. Mai 2022 tritt die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung außer Kraft. Mit ihr endet ebenfalls der Anwendungsbereich der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel. Auch nach diesem Datum bleibt es wichtig, Maßnahmen des betrieblichen Infektionsschutzes zu prüfen und zu veranlassen. Berufsgenossenschaften und Unfallkassen werden Unternehmen und Einrichtungen weiterhin darin unterstützen.

zur Pressemitteilung

Arbeiten von zu Hause aus rechtlicher Sicht

Welche Regeln gelten in Sachen Arbeitssicherheit bei der Arbeit von daheim und unterwegs? Welche Pflichten haben die Arbeitgebenden, welche die Beschäftigten? Diese Fragen beantwortet eine neue Broschüre der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Zur Broschüre der BG ETEM

Gefährdungsbeurteilung im Zentrum

Auch nach dem Ende der meisten gesetzlich vorgegebenen Corona-Schutzmaßnahmen spielt der betriebliche Infektionsschutz nach wie vor eine wichtige Rolle. Für viele Unternehmen stellt sich die Frage, welche Maßnahmen sie jetzt ergreifen können, müssen oder sollen? Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Neue Unterweisungshilfen der BG ETEM

Zu Handverletzungen beim Umgang mit Messern kommt es häufig, z. B. durch das Abrutschen mit dem Messer beim Schneiden oder durch das Benutzen von ungeeigneten, stumpfen Klingen. Die neue Unterweisungshilfe der Berufsgenossenschaft Energie Textil und Medienerzeugnisse (BG ETEM) "Umgang mit Sicherheitsmessern" hilft, Sicherheitsmesser auszuwählen und korrekt zu handhaben.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Verleihung des Deutschen Kita-Preises 2022

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung vergeben zum fünften Mal den Deutschen Kita-Preis 2022. Moderiert wird die Preisverleihung von Barbara Schöneberger. Unter den Finalisten sind zwei Einrichtungen aus Baden-Württemberg, das Familienzentrum Olgakrippe in Heilbronn und der Kindergarten Holzhausen in March.

Weitere Informationen

Verletzungen beim Spritzgießen vorbeugen

(18.05.2022) Die DGUV-Branchenregel 113-606 für die Kunststoffindustrie informiert über Gefährdungen beim Spritzgießen und zeigt praktische Lösungen für gesundes und sicheres Arbeiten.

zur Pressemitteilung

Neue Broschüre für Schulen und Lehrkräfte

Wie können aus der Ukraine geflüchtete Kinder und Jugendliche gut in den Schulalltag integriert werden? Dieser Herausforderung müssen sich immer mehr Berliner Schulen stellen. Um die Pädagoginnen und Pädagogen bei der Aufgabe zu unterstützen, hat die Unfallkasse Berlin eine neue Broschüre mit dem Titel "Geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine" herausgebracht.

Zur Broschüre der UK Berlin

15 Nominierte für den größten deutschen Medienpreis im Bereich Behindertensport

(16.05.2022) Nach zwei Jahren verleiht die DGUV den German Paralympic Media Award Anfang Juli erstmals wieder auf einer Präsenzveranstaltung. 15 Beiträge aus fünf Kategorien wurden für den Award nominiert, mit dem die Berichterstattung über den Behindertensport gefördert werden soll.

zur Pressemitteilung

Sicher mit dem E-Scooter zur Schule

(16.05.2022) Praktisch, schnell und schon ab 14 Jahren erlaubt: E-Scooter sind bei jungen Menschen besonders beliebt. Was Eltern, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler bei der Nutzung von E-Scootern im Zusammenhang mit dem Schulbesuch beachten müssen, erläutert eine neue DGUV-Information.

zur Pressemitteilung

Berufskrankheit Hautkrebs wirksam gegensteuern

Die natürliche ultraviolette (UV) Strahlung der Sonne kann Hautkrebs verursachen. Seit 2015 wird der weiße Hautkrebs als Berufskrankheit anerkannt und gehört seither zu den häufigsten angezeigten Berufskrankheiten in der Bauwirtschaft und im Bereich baunaher Dienstleistungen. Eine aktuelle Auswertung für 2021 hat die BG BAU im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Beitrag der BG ETEM bleibt stabil

Der Vorstand der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat am 5. Mai einen Beitragsfuß in Höhe von 2,86 beschlossen. Der Beitragsfuß ist eine Rechengröße, die gemeinsam mit der Gefahrklasse des Betriebes und seiner Lohnsumme zur Berechnung der Beitragshöhe dient. Durch diese Entscheidung liegt der durchschnittliche Mitgliedsbeitrag weiter bei 0,79 Euro je 100 Euro Lohnsumme.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Wechsel an der Spitze der gesetzlichen Unfallversicherung VBG

Die gesetzliche Unfallversicherung VBG hat eine neue Führungsspitze. Auf Vorschlag des Vorstands hat die Vertreterversammlung Kay Schumacher zum Hauptgeschäftsführer und Nada Göltzer zur stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin gewählt. Beide haben ihr Amt zum 01.05.2022 angetreten.

Zur Pressemitteilung der VBG

Keine Gewalt gegen Einsatzkräfte

Mitglieder der Feuerwehren und anderer Hilfeleistungs-Organisationen werden immer häufiger Opfer von Gewalt bei ihren Einsätzen. Die Feuerwehr-Unfallkassen fordern deshalb in einer gemeinsamen Resolution: Keine Gewalt gegen Einsatzkräfte! Darüber hinaus stellen sie Materialien zur Prävention zur Verfügung.

Zur Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen

BGHM prämiert DILO GmbH

Zwei Zertifizierungen mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ und zwei Arbeitsschutzpreise der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM): Die Arbeitsschutzverantwortlichen der DILO Armaturen und Anlagen GmbH waren in den vergangenen sechs Jahren ausgesprochen umtriebig. Das betrifft einzelne Innovationsmaßnahmen ebenso wie die Gesamtheit der strukturellen Veränderungen.

Zur Pressemitteilung der BGHM

Impfinitiative der BGW

Vor rund zwei Monaten hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gemeinsam mit Dr. Eckart von Hirschhausen eine Impfinitiative gestartet. Unter dem Motto "Impfen schützt. Mich. Dich. Alle." konnten Kliniken und Pflegeeinrichtungen mit hoher Impfquote an einer Gewinnaktion teilnehmen. Nun stehen die Gewinner fest.

Zur Pressemitteilung der BGW

Gefährliche Müdigkeit am Steuer

(04.05.2022) Müdigkeit am Steuer kann lebensgefährlich sein. Ob morgens oder abends auf dem Weg zum Arbeitsplatz oder unterwegs bei der Arbeit, wer häufig Tagesmüdigkeit verspürt, sollte nach den Gründen suchen. Das Gespräch mit dem Betriebsarzt oder der Betriebsärztin kann dabei helfen. Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) im Rahmen der länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben am 5. Mai hin.

zur Pressemitteilung

Unsichtbare Gefahr: Beschäftigte der Berliner Charité zeigen, wie Infektionsschutz gelingt

(13.05.2022) Wie schützen sich Beschäftigte vor gefährlichen Infektionskrankheiten wie Tuberkulose, Malaria oder Corona? Sicherheitsbeauftragte sowie Fachleute der Biologischen Sicherheit gewähren in der neuen Ausgabe von Arbeit & Gesundheit Einblick in ihre Arbeit.

zur Pressemitteilung

Nicht ohne den Teddy

(03.05.2022) Wenn Kinder in schwierigen Situationen sind oder wenn sie Übergänge bewältigen müssen, beispielsweise von der Familie in die Kita, dann suchen sie oft Unterstützung bei Stofftieren, Schmusedecken oder Schnullern. Sie bieten den Kindern Schutz und Sicherheit. Darauf weist auch die Kindheitspädagogin und Resilienztrainerin Fea Finger in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins "KinderKinder" hin.

zur Pressemitteilung

Ratgeber für PKW und Transporter

Auch in PKW und Transportern gilt, dass die Ladung so verstaut und gesichert werden muss, dass sie selbst bei einer Vollbremsung nicht verrutschen, umfallen, rollen oder herabfallen kann. Dennoch führt ungesicherte Ladung immer wieder zu schweren Unfällen. Dieser Ratgeber der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) stellt Arten und Hilfsmittel der Ladungssicherung mit Bildern und erläuternden Hinweisen vor.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Maibaum aufstellen – aber sicher!

"Wir bleiben zu Hause" war gestern. Dank gelockerter Corona-Maßnahmen können Bräuche und Gepflogenheiten in diesem Frühjahr wiederaufleben. So auch das Aufstellen des Maibaumes, das vielerorts in tatkräftiger Gemeinschaft von Vereinen, einzelner Bürgerinnen und Bürger oder auch Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr ehrenamtlich im Auftrag der Kommune erfolgt.

Zur Meldung der UK Rheinland-Pfalz

Tag der Verkehrssicherheit Bayern

Der Bayerische Landestag der Verkehrssicherheit findet bereits zum 10. Mal in München statt, um auf das Thema "Verkehrssicherheit – Bayern Mobil – Sicher ans Ziel" aufmerksam zu machen. Die DGUV, Berufsgenossenschaften, KUVB / Bayer. LUK und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) nehmen unterstützend an diesem Tag teil.

Weitere Informationen (PDF, 434 kB)

Workers Memorial Day 2022

um Workers Memorial Day am 28. April erinnert die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) an verstorbene, verletzte und erkrankte Beschäftigte. Unter dem Motto „Der Toten gedenken, für die Lebenden kämpfen“ mahnt der internationale Gedenktag Verbesserungen im Arbeitsschutz an. Dieses Jahr werden die steigenden psychischen Belastungen in der Arbeitswelt thematisiert.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Ein großes Dankeschön von Hubertus Heil und der gesetzlichen Unfallversicherung an alle Sicherheitsbeauftragten

(27.04.2022) Mehr als 680.000 Sicherheitsbeauftragte arbeiten ehrenamtlich als Vermittler zwischen Arbeitsschutz, Beschäftigten und Arbeitgebenden. Sie verkörpern so mit ihrem Einsatz das Motto "Zusammenarbeit und Dialog "des diesjährigen Welttages für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

zur Pressemitteilung

Sonnenschutz bereits ab April notwendig

Bereits ab April kann die UV-Strahlung so stark sein, dass Sonnenschutz erforderlich ist. Das gilt insbesondere für Menschen, die im Freien arbeiten. Darauf weist die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hin. In ihrer Zeitschrift "profi" klärt die BG ETEM über fünf weitverbreitete Irrtümer im Zusammenhang mit dem Sonnenschutz auf.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Wer Fachkräfte will, muss auch an Lärmschutz denken

(25.04.2022) Lärmprävention am Arbeitsplatz schützt nicht nur die Gesundheit von Beschäftigten, sondern kann ein Argument für die Personalerhaltung und -gewinnung in besonders lärmbelasteten Branchen sein. Zu dem Schluss kommt das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA).

zur Pressemitteilung

Umgang mit Post-Covid im Betrieb

Wer an Covid-19 erkrankt, leidet oft noch Monate später unter Symptomen wie Erschöpfung, Gedächtnisstörungen und Atemnot. Die aktuelle Ausgabe von "etem" (2.2022), dem Magazin der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM), beleuchtet das Thema Post-Covid aus mehreren Perspektiven und erklärt, wie die BG Kliniken Betroffene mit einem speziellen Therapieprogramm beim Wiedereinstieg ins Arbeitsleben unterstützen.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Internationales Symposium für Prävention in der Bauwirtschaft der IVSS

Wie erreichen wir Vision Zero in der Bauwirtschaft? Dieses Thema steht vom 8. bis 10. Juni 2022 im Zentrum des 31. Symposiums der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS). Die Internationale Sektion der IVSS für Prävention in der Bauwirtschaft lädt dazu nach Berlin ein. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Zur Anmeldung

German Road Safety-Angebote auf Ukrainisch verfügbar

Wie funktioniert der Nahverkehr in Deutschland? Welche Regeln gelten auf dem Fahrradweg? Wie wird mein Führerschein anerkannt? Wer neu in einem Land ankommt, muss sich auch im Straßenverkehr zuerst zurechtfinden. Daher bietet der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Kooperation mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) verschiedene Informationsangebote jetzt auch in ukrainischer Sprache an.

Weitere Informationen

Dooring-Unfälle: Holländischer Griff schützt Radfahrende

Die Unfallkasse Berlin appelliert an Autofahrende, die Fahrertür mit dem sogenannten Holländischen Griff zu öffnen. So werden herannahende Radfahrende rechtzeitig gesehen und Dooring-Unfälle vermieden. Wie der Griff geht, zeigt ein kurzes Video.

Zum Video der UK Berlin

Unfallkasse prämiert gute Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheit

Sicheres und gesundes Arbeiten sind gerade jetzt, in Zeiten der Pandemie, in aller Munde. Für die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) sind sie schon lange beispielgebend: Seit 2009 zeichnet sie mit ihrem Präventionspreis Einrichtungen aus, die Sicherheit und Gesundheit auf ihre eigene Weise verwirklichen.

Zur Pressemitteilung der UK RLP

VBG-Sportreport 2021

Die gesetzliche Unfallversicherung VBG veröffentlicht zum 6. Mal den VBG-Sportreport. Analysiert wurden dafür ca. 5.800 Verletzungen der Saison 2019/2020 in den beiden höchsten Männerligen der vier großen Mannschaftssportarten Basketball, Eishockey, Fußball und Handball. Daraus entsteht einer der umfangreichsten Verletzungsberichte aus dem Profisport weltweit.

Zur Pressemitteilung der VBG

Betriebliche Schutzmaßnahmen gegen COVID-19 aufrechterhalten

Durch die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes und der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung wird den deutschen Unternehmen mehr Eigenverantwortung für den betrieblichen Infektionsschutz auferlegt. Die BG Verkehr empfiehlt in diesem Zusammenhang angesichts hoher Infektionszahlen weiterhin umfangreiche Schutzmaßnahmen gegen COVID-19.

Zur Pressemitteilung der BG Verkehr

Vision Null Unfälle

Airbus Helicopters hat sich ein ehrgezeiges Ziel gesteckt: Dafür hat das Donauwörther Unternehmen ein ganzes Netz aus verschiedenen Präventionsmaßnahmen auf- und umgesetzt, das von der gesamten Belegschaft getragen wird. Für diesen ganzheitlichen Ansatz beim Thema Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz erhält Airbus Helicopters den "Schlauen Fuchs – Kultur der Prävention" der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM).

Zur Pressemitteilung der BGHM

Strom: die unsichtbare Gefahr

Das Risiko, einen tödlichen Stromunfall zu erleiden, unterschätzen selbst Fachkräfte häufig. In einem Beitrag der Zeitschrift "Arbeit&Gesundheit" werden fünf Regeln erläutert, die das Risiko deutlich mindern.

Weitere Informationen

Vorläufige Zahlen zum Versicherungsgeschehen im vergangenen Jahr veröffentlicht

(05.04.2022) Berufsgenossenschaften und Unfallkassen haben im vergangenen Jahr in 123.228 Fällen eine Berufskrankheit anerkannt. Die Zahl der anerkannten Fälle lag damit mehr als dreimal so hoch wie im Vorjahr. Wie schon 2020 gingen die meisten beruflich bedingten Erkrankungen auf eine Corona-Infektion bei der Arbeit zurück.

zur Pressemitteilung

Sicheres Verhalten im Rettungsdienst

Rettungskräfte sind einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt. Dabei spielt neben der Art der Tätigkeit auch das Verhalten der beteiligten Beschäftigten eine Rolle. Aus diesem Grund vereinbarte die Unfallversicherung Bund und Bahn (UVB) mit dem Deutschen Roten Kreuz ein Präventionsprojekt im Rettungsdienst.

Weitere Informationen zum Projekt

Internationaler Workshop zum BAuA-Forschungsprojekt

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) veranstaltet am 05. April 2022 einen internationalen Workshop zum BAuA-Forschungsprojekt F 2437 zur Methodik der Ableitung von Arbeitsplatzgrenzwerten als Hybrid-Veranstaltung. Die Ableitung und Festsetzung von Luftgrenzwerten ist in verschiedenen nationalen und internationalen Verfahren ein wichtiger Bestandteil der Risikobewertung und des Risikomanagements von Chemikalien.

Weitere Informationen der BAuA

Trauma – was tun?

Wer aus der Ukraine Geflüchteten hilft, wird dabei auch mit den Folgen traumatischer Erfahrungen konfrontiert. Um Hilfestellung zu geben, hat die Unfallkasse Berlin ihre Broschüren "Trauma – was tun?" ins Ukrainische und Russische übersetzen lassen. Die Broschüren richten sich zum einen an betroffene Erwachsene und zum anderen an Bezugspersonen traumatisierter Kinder und Jugendlicher.

Zu den Broschüren der UK Berlin

Hautreinigung bei starken Verschmutzungen

Das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin (IPA) hat in einer Studie gezeigt, dass die derzeit geltenden Empfehlungen auf Basis der TRGS 401 auch bei starken Verschmutzungen reibeköperhaltige Reinigungsmittel zurückhaltend einzusetzen, weiterhin sinnvoll sind.

Weitere Informationen

Home, sweet home?

Was macht das Homeoffice mit uns? Dr. Christiane Stempel von der FernUniversität Hagen untersucht in einer Langzeitstudie die Folgen der Arbeit im Homeoffice. Im Certo-Beitrag der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) spricht sie über ihre Zwischenergebnisse.

Zum Beitrag der VBG

Konflikte am Arbeitsplatz gemeinsam lösen

Konflikte am Arbeitsplatz kosten Zeit, Nerven und Geld. Unternehmen brauchen deshalb ein effektives Konfliktmanagement. In der aktuellen Ausgabe von "etem" (1.2022), dem Magazin der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM), erfahren Führungskräfte, wie sich Konflikte erkennen und lösen lassen - und dass sie durchaus Chancen mit sich bringen können.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Warum Sicherheitsbeauftragte so wichtig sind

Sicherheitsbeauftragte wirken im Betrieb auf sicherheits- und gesundheitsgerechtes Handeln hin – und tragen somit dazu bei, dass Unfälle sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren verhindert werden. Wie genau die Arbeit eines oder einer Sicherheitsbeauftragten aussieht und welche Voraussetzungen es für das Ehrenamt gibt, wird in einer neuen Folge der Podcast-Reihe "Hör-Schutz" der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) erklärt.

Zur Pressemitteilung der BGHM

Sichere Schule – Sportfreiflächen

Sportanlagen, Spielfelder sowie Sporteinrichtungen und Geräte sollten für die neue Freiluftsaison ohne Mängel, gepflegt und gewartet sein. Hierdurch wird die Sicherheit und Gesundheit in der Schule verbessert. Das Portal "Sichere Schule" bietet im Bereich "Sportfreiflächen" auf informative Art und Weise die Standards für einen sicheren Schulsport.

Weitere Informationen

Neue Fahrzeughalle im Portal "Sicherer Rettungsdienst"

Im Portal "sicherer-rettungsdienst.de" ist nun der neue Bereich "Fahrzeughalle" online geschaltet. Durch die 360 Grad-Panoramaansicht können per Mausklick bereichsspezifische Informationen direkt ausgewählt werden. Ein Besuch in der Fahrzeughalle informiert in moderner Art und Weise über die Sicherheit in Fahrzeughallen des Rettungsdienstes.

Zum Portal "Sicherer Rettungsdienst"

Betriebliche Eingliederung: Wir stehen zusammen

Nicht immer können Beschäftigte nach einem Arbeitsunfall an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Dann kann Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) neue Perspektiven schaffen. Die Reportage von Arbeit & Gesundheit erzählt die Geschichte eines Müllwerkers der Berliner Stadtreinigung: Nach einem Arbeitsunfall orientierte er sich mit Hilfe des BSR-Fallmanagements beruflich neu und kann weiterhin für seinen Betrieb arbeiten.

Zur Reportage

Feuer im Betrieb: Das sind die wichtigsten Verhaltensregeln

(21.03.2022) Im Brandfall schnell und richtig zu reagieren, kann Leben retten. Viele Anregungen, wie Betriebe ihre Belegschaft auf einen Brandfall vorbereiten können, liefert die neue Ausgabe von "Arbeit & Gesundheit".

zur Pressemitteilung

Online-Tool für Umfragen unter Beschäftigten

Das neue Onlinetool "esgehtumdein.team" der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) ermöglicht Arbeitgebenden anonym, datensicher und kompakt die aktuelle Teamsituation zu ermitteln und mit der eigenen Wahrnehmung zu vergleichen. Beleuchtet werden dabei die Bereiche "psychische Einflussfaktoren", "Arbeitsumgebung" und "Gesundheit". Wo Handlungsbedarf besteht, gibt die App individuelle Handlungshilfen.

Zum Tool der VBG

Ganz sicher - Podcast der BG ETEM

Der Straßenverkehr ist in vielen Betrieben die Unfallursache Nummer eins. Umso wichtiger ist das Thema Verkehrssicherheit für Unternehmen. In einer neuen Folge der Podcasts "Ganz sicher" der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) spricht Moderatorin Katrin Degenhardt mit Sarah Langer, Referentin für Verkehrssicherheit bei der BG ETEM, und Prof. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrats.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Belastung auf dem Bau ist reduzierbar

Wenn die Gelenke einseitig oder sehr stark beansprucht werden, kann es zu Fehlbelastungen und Muskel-Skelett-Problemen kommen. Um Rückenbelastungen zu mindern, sollten Arbeitgeber in ergonomische Arbeitsmittel investieren. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) unterstützt die Präventionsmaßnahmen ihrer Mitgliedsunternehmen durch Beratung, aber auch durch konkrete finanzielle Förderung.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Podcast "Flüchtendenhelfende"

Immer mehr Menschen aus der Ukraine und aus anderen Nationen flüchten gerade vor Krieg und Verfolgung aus ihren Heimatländern. Die Solidarität mit ihnen ist riesengroß, viele packen hier in Deutschland auch ehrenamtlich mit an, um den Flüchtlingen zu helfen. Aber was ist, wenn einem dabei etwas zustößt oder man in einen Unfall verwickelt wird? Interview mit Sabine Longerich von der Unfallkasse Hessen.

Zum DGUV Tube

Tipps für gesundes Arbeiten am Schreibtisch

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) gibt in der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift "profi" zahlreiche Tipps, wie sich Rückenschmerzen, Sehnenscheidenentzündungen etc. als Folgen einer sitzenden Tätigkeit vermeiden lassen und was jeder aktiv für eine gesunde Arbeitsatmosphäre und sein eigenes Wohlbefinden beitragen kann.

Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Arbeitsmedizinisches Kolloquium

Das "Arbeitsmedizinische Kolloquium der DGUV" am 23.03.2022 widmet sich in diesem Jahr den DGUV Empfehlungen für arbeitsmedizinische Beratungen und Untersuchungen. Das Kolloquium findet als Online-Veranstaltung über die Videoplattform Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Die Einwahldaten werden kurz vor der Veranstaltung bekannt gegeben.

Weitere Informationen

BZgA-Informationsmaterialien in ukrainischer Sprache

Im Rahmen der gesundheitlichen Versorgung für nach Deutschland geflüchtete Menschen aus der Ukraine stellt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Informationsmaterialien zur Corona-Schutzimpfung, zu Tests auf das Coronavirus und zu Hygienemaßnahmen in ukrainischer Sprache zur Verfügung.

Zur Pressemitteilung der BZgA

Wechsel der BGW-Hauptgeschäftsführung

Zum 1. März 2022 hat Jörg Schudmann, bisher stellvertretender Hauptgeschäftsführer, die Hauptgeschäftsführung der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) übernommen. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Stephan Brandenburg an. Neue stellvertretende Hauptgeschäftsführerin ist Claudia Drechsel-Schlund.

Zur Pressemitteilung der BGW

Händewaschen gegen Corona – Eincremen nicht vergessen!

Händewaschen gilt als eine der wirksamsten Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Anschließend sollten die Hände mit einer speziellen Hand-Pflegecreme eingecremt werden. Häufiger Kontakt mit Seife, aber auch mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, greift den Säureschutzmantel der Haut an. Die Haut wird schnell trocken, schuppig und rissig oder rötet sich. Darauf weist die Aktion Das sichere Haus (DSH) hin.

Zur Pressemitteilung von DSH

Potsdamer BK-Tage 2022

Am 13. und 14. Mai 2022 finden die Potsdamer BK-Tage als hybride Veranstaltung statt. Hierzu ist nun das Veranstaltungsprogramm erschienen. Ein Fokus liegt auf COVID-19 als Berufskrankheit. In diesem Zusammenhang erläutert Dr. Ingo Schmehl, Direktor der Klinik für Neurologie mit Stroke Unit und Frührehabilitation am Unfallkrankenhaus Berlin, das Post-COVID-Programm der BG Kliniken.

Zum Interview

Versicherungsschutz für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

(07.03.2022) Wer ehrenamtlich geflüchteten Menschen helfen will, sollte sich dafür am besten bei seiner Kommune oder einer lokalen Organisation melden. Denn nur bei Einsätzen im Auftrag der Kommune oder einer Organisation ist der Versicherungsschutz durch die gesetzliche Unfallversicherung gegeben.

zur Pressemitteilung

Paralympics Zeitung zu den Winterspielen in Peking erscheint digital

(04.03.2022) Bereits zum zwölften Mal geben der Tagesspiegel und die DGUV gemeinsam die Paralympics Zeitung heraus. Die neueste Ausgabe rund um die Winterspiele in Peking erscheint zum Start der Paralympics als digitales Format im Tagesspiegel E-Paper und auf tagesspiegel.de. Während der Spiele informiert die Paralympics Zeitung täglich in einer digitalen Serie.

zur Pressemitteilung

Podcast zum Thema Zoom-Fatigue

Homeoffice ist auf dem Vormarsch, es gibt weniger Geschäftsreisen, dafür mehr virtuelle Konferenzen. Konzentrationsstörungen, Ungeduld und erhöhte Reizbarkeit können die Folge sein. Fühlen sich Beschäftigte durch die Teilnahme an Videokonferenzen stark beansprucht, müde und erschöpft, spricht man von Zoom-Fatigue. Wie kann man der Zoom-Fatigue vorbeugen? Tipps gibt es im aktuellen DGUV-Audiopodcast.

Zum Audiopodcast

Statement der DGUV zum Ukrainekrieg

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, verurteilt den kriegerischen Angriff Wladimir Putins auf die Ukraine. Für die gesetzliche Unfallversicherung stehen der Schutz und die Unversehrtheit jedes einzelnen Menschen im Mittelpunkt. Diese Werte werden im Krieg gegen die Ukraine mit Füßen getreten.

Zum Statement der DGUV

Statement der DGUV zum Ukrainekrieg

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, verurteilt den kriegerischen Angriff Wladimir Putins auf die Ukraine. Für die gesetzliche Unfallversicherung stehen der Schutz und die Unversehrtheit jedes einzelnen Menschen im Mittelpunkt. Diese Werte werden im Krieg gegen die Ukraine mit Füßen getreten.

Zum Statement der DGUV

Berufsbedingte Corona-Infektion mit PCR-Test dokumentieren

(03.03.2022) Wer den Verdacht hat, sich bei der Arbeit oder in der Schule mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 angesteckt zu haben, und typische Symptome einer Erkrankung an COVID-19 zeigt, sollte die Infektion mit einem PCR-Test prüfen und dokumentieren lassen. Ein positives Testergebnis gilt als Nachweis für die gesetzliche Unfallversicherung, dass es sich bei einer Erkrankung um COVID-19 handelt.

zur Pressemitteilung

Beurteilungshilfe Verkehrssicherheit

Straßenverkehr ist gefährlich - ganz gleich ob man privat oder beruflich teilnimmt und wie man unterwegs ist. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) hält auf ihren Internetseiten eine "Beurteilungshilfe Verkehrssicherheit" auch zum Herunterladen bereit.

Zur Beurteilungshilfe der BGN

FAQ Krebsrisiken im Feuerwehrdienst

Kürzlich hat die Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK) das Ergebnis der Krebsstudie der DGUV vorgestellt. Die danach an die FUK heran getragenen Fragen wurden noch einmal zum Nachlesen zusammengestellt.

Zu den FAQ

Sexuelle Übergriffe am Arbeitsplatz verhindern

(28.02.2022) Führungskräfte müssen Beschäftigte vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz schützen. Dafür brauchen sie eine klare Haltung – und das notwendige Wissen, wie sie im Fall von Übergriffen richtig reagieren. Dies ist nur ein Beitrag der neuen Ausgabe von top eins zum Thema Unternehmenskultur.

zur Pressemitteilung

Die Abfallexperten wieder im Einsatz

Beim Einsammeln und der Behandlung von Abfällen sind Beschäftigte der Entsorgungsbetriebe erheblichen Gefahren ausgesetzt. Doch nicht nur die Beschäftigten sind gefährdet. Um sie dafür besser zu sensibilisieren und damit Unfälle zu vermeiden, haben die Unfallkasse Hessen und die Unfallkasse NRW zu verschiedenen Tätigkeiten bei der Abfallsammlung "Unterweisungsmodule" erstellt.

Zu den Unterweisungsmodulen

Deutschlandweite Online-Befragung zur Ersten Hilfe

Mit einer umfassenden, deutschlandweiten Online-Studie untersuchen die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen derzeit die Qualität und Wirksamkeit von Erste-Hilfe-Kursen. Dabei interessiert besonders, wie die Kurse bewertet werden und wie nachhaltig das vermittelte Wissen ist.

Zur Online-Befragung

Zwölf Hingucker in Sachen Arbeitssicherheit

Die zwölf Plakate der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) lenken den Blick überraschend anders auf Gefahren am Arbeitsplatz - von massiv versperrten Fluchtwegen über das Risiko zögerlicher Erster Hilfe bis hin zur schmerzhaften Haltung im Homeoffice. Durchaus überzeichnend und provozierend, regen sie dazu an, das eigene Verhalten kritisch zu hinterfragen.

Weitere Informationen der BG ETEM

Die ersten Nominierten stehen fest

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat die ersten acht nominierten Einreichungen für den Präventionspreis veröffentlicht.

Weitere Informationen der BG ETEM

Sicher arbeiten dank überdurchschnittlicher Impfquote

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe seit 2016 mit einem Online-Tool bei der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Von der Planung bis zur Wirksamkeitskontrolle werden alle Prozessschritte beschrieben und konkrete Umsetzungshilfen angeboten.

Weitere Informationen der BGHM

Psychische Belastung am Arbeitsplatz

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe seit 2016 mit einem Online-Tool bei der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Von der Planung bis zur Wirksamkeitskontrolle werden alle Prozessschritte beschrieben und konkrete Umsetzungshilfen angeboten.

Weitere Informationen der BG ETEM

IPA entwickelt Tests zur Bestimmung von Antikörpern

Am Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) wurden Antikörpertests gegen zwei unterschiedliche SARS-CoV-2-Antigene entwickelt, mit denen man eine Antikörperantwort nach einer Impfung und einer Infektion unterscheiden kann. Diese Testungen können im Rahmen von Studien zu Verlaufsuntersuchungen der Antikörperantworten eingesetzt werden.

Weitere Informationen

Wie häufig werden Schutzeinrichtungen manipuliert?

(14.02.2022) Wie oft geschieht ein Unfall, weil Schutzeinrichtungen an einer Maschine außer Kraft gesetzt wurden? Zur Einschätzung der aktuellen Situation führt das IFA eine anonyme Umfrage durch.

zur Pressemitteilung

BGW startet Impfinitiative mit Dr. Eckart von Hirschhausen

"Impfen schützt. Mich. Dich. Alle." – unter diesem Motto startet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) am 14. Februar eine Impfinitiative. Gemeinsam mit Dr. Eckart von Hirschhausen möchte die BGW angesichts der hohen Zahl beruflich verursachter Corona-Infektionen für die Covid-19-Impfung als wichtige Präventionsmaßnahme werben.

Zur Initiative der BGW

Betriebsärztetagung 2022 der BGHM

Aufgrund der aktuellen Lage fand die diesjährige Betriebsärztetagung der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) bereits zum zweiten Mal in Folge virtuell statt. Rund 400 Betriebsärztinnen und Betriebsärzte nahmen an der Veranstaltung teil, um sich zu Arbeitsmedizin und betrieblichem Gesundheitsschutz zu informieren.

Zur Pressemitteilung der BGHM

Bis 16. Februar elektronischen Lohnnachweis abgeben

Am Jahresanfang müssen Unternehmen die Arbeitsentgelte, die geleisteten Arbeitsstunden ihrer Beschäftigten sowie deren Anzahl an die Unfallversicherungsträger übermitteln. Die Meldefrist für das Jahr 2021 endet am 16. Februar 2022. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) gibt Tipps, damit die Abgabe der Daten reibungslos klappt.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

BGW-Fotoausstellung "Mensch – Arbeit – Handicap"

Fotografische Einblicke in das Leben von Menschen mit Behinderungen zeigen, wie vielschichtig Inklusion ist. In den prämierten Ergebnissen des Fotowettbewerbs "Mensch – Arbeit – Handicap", den die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ausgerichtet hat, steht der (Berufs-)Alltag von Menschen mit Behinderungen im Mittelpunkt.

Zur Pressemitteilung der BGW

Kommunikation ist das A und O für ein gut funktionierendes Team

(03.02.2022) Damit die Teamarbeit in Kitas reibungslos funktioniert, ist eine gute Feedbackkultur notwendig. Darauf weist Sozialpädagogin Anja Cantzler in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „KinderKinder“ hin. Cantzler unterstützt Kita-Teams regelmäßig mit Weiterbildung und Coaching.

zur Pressemitteilung

Neuer stellvertretender Hauptgeschäftsführer der BG BAU

Die Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) hat Michael Kirsch zum stellvertretenden Hauptgeschäftsführer gewählt. Gemeinsam mit Hauptgeschäftsführer Hansjörg Schmidt-Kraepelin führt er ab dem 1. Februar 2022 die laufenden Verwaltungsgeschäfte.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Landesfachstelle für Barrierefreiheit mit neuer Webseite

Die Landesfachstelle für Barrierefreiheit hat heute ihre neue Webseite veröffentlicht. Bauliche und digitale Barrierefreiheit stehen dabei im Fokus der neuen Webseite. Auf ihr stellen sich auch die Überwachungsstelle des Landes für die Barrierefreiheit von Informationstechnik und die Ombudsstelle vor. Insbesondere öffentliche Stellen sollen von dem neuen digitalen Angebot profitieren.

Zur Pressemitteilung

Vorbeugung von berufsbedingten Rückenerkrankungen

Mehr als jeder zwölfte Fehltag im Jahr 2021 wurde durch Rückenbeschwerden verursacht. Im Baugewerbe kann besonders die körperliche Arbeit zu Rückenbelastungen führen. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) will hier frühzeitig gegensteuern: mit ihrem präventiven Rückenkolleg. Das Angebot wird nun ausgeweitet. Ab sofort gibt es das Kolleg auch in der BG Klinik Ludwigshafen.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Betrieblicher Infektionsschutz – Regeln am Arbeitsplatz

Die DGUV hat verschiedenen Plakate für den betrieblichen Infektionsschutz erstellt, die auf die Einhaltung der 2G- und 3G-Regeln hinweisen. Die Plakate stehen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Zu den Plakaten

Burn-out: Anzeichen frühzeitig erkennen

Führungspositionen sind mit viel Arbeit verbunden. Wer dabei die eigenen Bedürfnisse dauerhaft zurückstellt, riskiert einen Burn-out. "top eins" erläutert, wie die Anzeichen eines Burn-out erkannt werden können.

Zum Artikel der "top eins"

Machbarkeitsstudie zum Arbeits- und Gesundheitsschutz

Diisocyanate sind eine wichtige Substanzklasse in der Industrie und ein unverzichtbares Zwischenprodukt bei der Herstellung Polyurethan-haltiger Materialien. Sie können beruflich bedingte Atemwegserkrankungen hervorrufen. Ziel eines Kooperationsprojektes des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) ist die Überprüfung primärpräventiver Maßnahmen bei Beschäftigten zur Verbesserung der Prävention.

Zur Publikation des IPA

Keine Angst vor Erster Hilfe

Einmal Erste-Hilfe-Kurs vor dem Führerscheinerwerb und dann nie wieder Berührung mit dem Thema? So sieht es derzeit in der Praxis oft aus. In der Folge zögern viele Menschen am Unfallort, Erste Hilfe zu leisten. Und das gilt für Verkehrsunfälle, Unfälle in der Freizeit oder medizinische Notfälle in der Familie. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) gibt wichtige Tipps.

Zum Artikel des DVR

Entscheidungshilfe für die Auswahl eines Headsets

Headsets kommen in Homeoffice und Homeschooling gerade verstärkt zum Einsatz. Was ist dabei in puncto Sicherheit und Gesundheit zu beachten? Tipps dazu gibt das Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG).

Zur Entscheidungshilfe

Anreize für Überfälle gezielt verringern

Die Überfallprävention setzt an verschiedenen Punkten an. Der Fachbereich Handel und Logistik (FBHL) bei der DGUV legt dar, was Betriebe beachten sollten, um Beschäftigte zu schützen.

Zum Artikel der "Arbeit & Gesundheit"

Beschäftigtenbefragung MOLA

Die Unfallversicherung Bund und Bahn (UVB) hat eine Beschäftigtenbefragung namens MOLA entwickelt, wissenschaftlich geprüft und lizenzfrei veröffentlicht. Das neue Instrument ist modular aufgebaut und eignet sich besonders für die Themen Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Organisationskultur.

Zur Befragung der UVB

Corona als Berufskrankheit: Rekordzahlen bei der BGW

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist durch die Coronapandemie besonders gefordert: Gut 132.000 meldepflichtige Verdachtsmeldungen auf eine beruflich bedingte COVID-19-Erkrankung wurden ihr bis einschließlich 31.12.2021 gemeldet. Knapp 87.000 Fälle davon hat die BGW bisher als Berufskrankheit (BK) anerkannt.

Zur Pressemitteilung der BGW

Praxishilfe "Zoom-Fatigue"

Durch häufige und lange Videokonferenzen kann Zoom-Fatigue entstehen, ein Gefühl der Ermüdung und Erschöpfung. Diese Praxishilfe des Instituts für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) beschreibt Ursachen und Symptome und unterstützt mit konkreten Tipps.

Zum Download

Beleuchtung im Betrieb: Unfälle vermeiden, Gesundheit schützen

(18.01.2022) Schlechte Lichtverhältnisse schaden der Gesundheit von Beschäftigten und begünstigen Arbeitsunfälle. Denn sind gefährliche Bereiche wie Treppen nicht gut beleuchtet, steigt die Gefahr für Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle. Anregungen für die richtige Beleuchtung liefert die neue Ausgabe von Arbeit & Gesundheit.

zur Pressemitteilung

Einsendeschluss für Einreichungen zum GPMA verlängert

(18.01.2022) Alle interessierten Medienschaffenden sind eingeladen, noch bis zum 11. Februar 2022 journalistische Beiträge über den Sport von Menschen mit Behinderung hier einzureichen.

zur Pressemitteilung

Neuer Newsletter der BG BAU

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) startet in das Jahr 2022 mit einem neuen Newsletter. Seit kurzem steht das Angebot zu aktuellen Themen für die Bauwirtschaft und die baunahen Dienstleistungen zur Verfügung.

Zum Newsletter der BG BAU

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Das Bundeskabinett hat den Bericht der Bundesregierung über den Stand von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und über das Unfall- und Berufskrankheitengeschehen in der Bundesrepublik Deutschland 2020 beschlossen. In diesen Bericht gehen die Berichte der Unfallversicherungsträger sowie der Arbeitsschutzbehörden der Länder ein.

Zur Pressemitteilung des BMAS

Hund am Arbeitsplatz: Was ist erlaubt?

Hunde am Arbeitsplatz verbessern das Betriebsklima und senken das Risiko der Beschäftigten, psychisch oder körperlich zu erkranken. Daraus ergeben sich greifbare Vorteile für Arbeitgebende – nämlich motivierte Beschäftigte, die effektiver arbeiten und geringere Fehlzeiten aufweisen.

Zum Artikel der "top eins"

Mehr Sicherheit am Bau

Das von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) entwickelte Seminar "Fachkunde Absturzprävention" informiert zu Absturzgefahren und präventiven Maßnahmen. Im Fokus stehen praxisnahe Lösungen und moderne Arbeitsmittel, mit denen Abstürze und Durchstürze auf Baustellen verhindert werden können. Das Seminar richtet sich an Führungskräfte und Aufsichtführende auf Baustellen.

Zur Mitteilung der BG BAU

Bezirksverwaltungen seit 1. Januar neu gestaltet

Seit dem 1. Januar 2022 sind die Zuständigkeitsbereiche der Bezirksverwaltungen der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) neu gestaltet. Sie wurden an die Präventionsbezirke angepasst, wodurch eine noch stärkere Vernetzung zwischen der Rehabilitation und Prävention gewährleistet ist.

Zur Pressemitteilung der BGHM

Was gilt für die innerbetriebliche Kommunikation?

Vierte Welle und kein Ende in Sicht: Deshalb ist es wichtig, sich jetzt impfen zu lassen und sich und an die Regeln zum Infektionsschutz zu halten. Diese Tatsache kann unter Geimpften und Ungeimpften zu Debatten führen. Auch unterschiedliche Sicherheitsbedürfnisse in einer Belegschaft gilt es zu berücksichtigen.

Zum Artikel der "Arbeit&Gesundheit"

Was ändert sich im Jahr 2022?

Neues Jahr – alles beim Alten? Nicht ganz. Im Jahr 2022 gibt es einige Neuerungen, die die Unternehmen und Versicherten der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) betreffen: von neuen Regelungen und Veröffentlichungen bis hin zu zusätzlichen Serviceangeboten.

Zur Pressemitteilung der BG BAU

Welcher Handschuh ist der richtige?

In vielen Berufen schützen sich Beschäftigte mit Handschuhen gegen Gefahrstoffe. Arbeit&Gesundheit - das Portal für Sicherheitsbeauftragte gibt Tipps, wie bei Handschuhen das richtige Modell gewählt wird.

Zum Artikel der "arbeit&gesundheit"

E-Biker brauchen speziellen Kopfschutz

E-Biker sind mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h unterwegs und damit meist deutlich schneller als nichtmotorisierte Radfahrer. Ihr Risiko, sich bei einem Sturz schwer zu verletzen, ist dadurch höher. E-Bikerinnen und Biker sollten deshalb einen Helm tragen, der die Norm NTA 8776 erfüllt und insbesondere die Schläfen und den Nacken stärker schützt als ein herkömmlicher Fahrradhelm. Das rät die Aktion "Das sichere Haus" (DSH).

Zur Pressemitteilung von DSH

FA/VDI Special "Krebserzeugende Gefahrstoff"

Ein aktualisiertes Online-Special des VDI-Verlages in Kooperation mit dem IFA stellt neue digitale Tools zur Information und Dokumentation im Zusammenhang mit Gefahrstoffen vor.

Zum Special

Verbandskasten – Was ist neu?

Seit November 2021 müssen bestehende Verbandskästen nachgerüstet werden, da zwei Normen aktualisiert wurden. Diese entsprechen neuen Erkenntnissen aus den Unfallstatistiken der DGUV. Was nun hinein gehört und was es sonst noch zu beachten gibt, steht in einem neuen Infoblatt der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

Zum Infoblatt der UK RLP

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? 
Dann können Sie sie