Meldungen von der Startseite

Emotionen im Straßenverkehr

Im Straßenverkehr können Emotionen - wie etwa Stress - ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen. Unternehmen können jedoch dazu beitragen, dass ihre Mitarbeiter im Außendienst oder auf dem Arbeitsweg entspannt unterwegs sind. Konkrete Tipps gibt eine neue Folge des Podcasts der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Weitere Informationen

Wegeunfälle verhindern

Die diesjährige Schwerpunktaktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) befasst sich mit der Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr und Einflüssen, die diese beeinträchtigen können - wie etwa Ablenkung, Müdigkeit, Alkohol oder Drogen.

Weitere Informationen

Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen

Ein neuer Report des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) gibt Handlungsempfehlungen für die Individualprävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE), zum Beispiel im Bereich Rücken, Schulter, Hüfte oder Knie.

Weitere Informationen

Früherkennung asbestbedingter Krebserkrankungen

Menschen können nach dem beruflichen Umgang mit Asbest an einem bösartigen Tumor, wie dem Mesotheliom, erkranken. Das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) hat zwei Biomarker identifiziert, die jetzt Versicherten beim erweiterten Vorsorgeangebot EVA-Mesothel zugutekommen.

Weitere Informationen

Informationen zum Thema Klimawandel

Die DGUV bietet einen neuen Online-Auftritt zum Thema Klimawandel an. Dort können Interessierte Informationen zu den Auswirkungen des Klimawandels auf Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und in Bildungseinrichtungen finden.

Weitere Informationen

Dienstkleidung und Nachhaltigkeit

Während der Begriff "Slow Fashion" im Alltag angekommen ist und der Kauf im Second-Hand-Laden die Kleidung langlebiger und damit nachhaltiger macht, war dies bisher bei der Dienstkleidung schwieriger. Für die Beschaffung von Berufs- und Schutzkleidung gibt es jetzt einen Leitfaden zur Abfallvermeidung.

Weitere Informationen

Arbeiten mit Strom

Jedes Jahr werden der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) rund 200 Arbeitsunfälle im Zusammenhang mit elektrischem Strom gemeldet. Etwa ein Drittel davon sind durch ungesicherte Leitungen oder manipulierte Schalter und Steckdosen verursacht. Die BG BAU verrät praxisnahe Lösungen, mit denen Beschäftigte Elektrounfälle verhindern können.

Weitere Informationen

Forschung für den Arbeitsschutz zahlt sich aus

(15.02.2024) Mit Methoden des Human-Biomonitoring können tatsächliche Schadstoff-Belastung des menschlichen Körpers gemessen werden. Am Arbeitsplatz spielt das eine große Rolle, um mögliche Gefährdungen für die Beschäftigten festzustellen, Präventionsmaßnahmen abzuleiten oder deren Erfolg zu überprüfen.

zur Pressemitteilung

Phänomen "Sonntagabendblues"

Interview mit Dr. Marlen Cosmar vom Institut Arbeit und Gesundheit (IAG) der DGUV zu den Ursachen des so genannten Sonntagabendblues und was man dagegen tun kann.

Zum Interview

KI verstehen und reflektiert einsetzen

(13.02.2024) KI oder künstliche Intelligenz ist in vielen Lebensbereichen ein Thema. Auch vor deutschen Schulen macht sie nicht halt. Welche Chancen sich für den Unterricht mithilfe von KI ergeben und wie Lehrkräfte sie sinnvoll in den Lernprozess der Schülerinnen und Schüler integrieren können, zeigt die neue Ausgabe des Magazins "pluspunkt".

zur Pressemitteilung

Schule ohne Gewalt

(12.02.2024) Konflikte, Aggressionen und Mobbing - das Spektrum von Gewalt in der Schule ist groß. Im Jahr 2022 haben sich laut Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) insgesamt 53.725 gewaltbedingte Schülerunfälle an allgemeinbildenden Schulen zugetragen.

zur Pressemitteilung

Grundkenntnisse Asbest

Obwohl es seit 1993 in Deutschland gesetzlich verboten ist, Asbest herzustellen und zu verwenden, sind auch Beschäftigte der Branchen Holz und Metall dem krebserzeugenden Material nach wie vor ausgesetzt, besonders beim sogenannten Bauen im Bestand. In dem neuen Online-Angebot "Grundkenntnisse Asbest" informiert die BG Holz und Metall über Asbestrisiken.

Weitere Informationen

Konflikten im Team keine Chance geben

(08.02.2024) Was können die Teammitglieder und insbesondere die Kitaleitung tun, um Harmonie und eine konstruktive Zusammenarbeit zu garantieren? Die neue Ausgabe der "KinderKinder" zeigt, welche Strategien zum Erfolg führen können und so präventiv für ein gutes Betriebsklima sorgen.

zur Pressemitteilung

Giftig, ätzend und brennbar

Ammoniak ist das verbreitetste Kältemittel in der Nahrungsmittelindustrie und wird als R-717 bezeichnet. Die Technik ist ausgereift und erprobt. Trotzdem ist der Umgang mit Ammoniak nicht ganz ungefährlich und erfordert bestimmte Sicherheitsmaßnahmen.

Weitere Informationen

Wegeunfälle verhindern

Die diesjährige Schwerpunktaktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) befasst sich mit Aufmerksamkeitsdefiziten und Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr, um Gefährdungen auf Arbeits- und Dienstwegen zu reduzieren und zu vermeiden.

Weitere Informationen

Teamtraining Brandbekämpfung

"Kommunizieren, kooperieren und sicher zusammen arbeiten" - Unter diesem Motto beschäftigte sich das Forschungsprojekt "Gemeinsam Stark" mit der Entwicklung und Evaluation eines Teamtrainings zur Stärkung von nicht-technischen Fertigkeiten in der Brandschutzausbildung. Es sind umfassende Materialien zu dem Trainingskonzept, welches Seminar-Module, Einsatzübungen und einen Debriefing-Leitfaden umfasst, entstanden.

Zu den Trainingsmaterialien

Netzwerke als Starthilfe

Viele Betriebe möchten Geflüchtete anstellen oder tun es bereits. Netzwerke wie "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" können dabei unterstützen. Das Netzwerk unterstützt und berät Betriebe aller Größen, Branchen und Regionen, die geflüchtete Menschen beschäftigen oder sich ehrenamtlich engagieren wollen.

Weitere Informationen

Die Hüfte in Schwung bringen

Ein Ziehen in der Hüfte, das in Oberschenkel und Gesäß ausstrahlt – das kann ein Hinweis darauf sein, dass wir unser Hüftgelenk vernachlässigt haben. Besonders Menschen, die im Berufsalltag viel sitzen, können von solchen Beschwerden betroffen sein. Mit gezielten Übungen tun Beschäftigte ihrer Hüfte etwas Gutes.

Weitere Informationen

Sicher und gesund in der pädagogischen Arbeit

Gleich zwei Fachkongresse widmen sich in diesem Jahr der Gesundheit am Arbeitsplatz in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege sowie Kinder- und Jugendhilfe. In der Reihe „BGW forum“ lädt die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) am 7./8. Juni nach Dresden und am 8./9. November nach Ulm ein.

Weitere Informationen

Berufsgesundheitsindex Pflege auf Rekordtief

Zum zweiten Mal legen die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Bund den Berufsgesundheits-Index (BeGX) Alten- und Krankenpflege vor. Ergebnis: Der Index liegt in beiden Berufsfeldern auf dem niedrigsten Wert im Beobachtungszeitraum.

Weitere Informationen

Neues Jahr, neue Prämien

Der neue Fördermittelkatalog der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) ist da. Er enthält alle Arbeitsmittel und Maßnahmen für sicheres und gesundes Arbeiten, die die BG BAU finanziell bezuschusst. In den Katalog für 2024 wurden drei neue Arbeitsschutzprämien aufgenommen.

Weitere Informationen

Rauchentwöhnung meistern

Trotz größter Motivation haben viele bei der Rauchentwöhnung sogenannte Craving-Attacken. Dann gilt: Bloß nicht rückfällig werden und Verbündete am Arbeitsplatz suchen.

Weitere Informationen

Sicherheit von Therapieliegen erhöhen

Energetisch höhenverstellbare Therapieliegen, die beispielsweise in Praxen für Physiotherapie oder Wellness zur Grundausstattung gehören, können erhebliche Verletzungsrisiken bergen. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt die Ausrüstung von Praxen mit sicheren Therapieliegen durch eine finanzielle Förderung, für die sie jetzt die Richtlinie angepasst hat.

Weitere Informationen

"Jugend will sich-er-leben" - Der Countdown für Berufsschulen läuft

(24.01.2024) Unter dem Motto "Erste Hilfe? Ehrensache!" bietet "Jugend will sich-er-leben" (JWSL) im Schuljahr 2023/24 neue Arbeitsschutz-Materialien für berufsbildende Schulen und Ausbildungsbetriebe. Interessierte Schulen können noch bis zum 29. Februar 2024 am programmbegleitenden Quiz und Kreativwettbewerb teilnehmen.

zur Pressemitteilung

Panther, Luchs und Co. sicher hegen und pflegen

(23.01.2024) Arbeitsplätze und Tätigkeiten sind so zu gestalten, dass Störungen, Fehler und Unfälle im Ablauf der Arbeiten vermieden werden, um ein sicheres und gesundheitsgerechtes Arbeiten zu ermöglichen. Die neue Branchenregel "Wildtierhaltung" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung unterstützt Zoos, Tierparks und Wildgehege dabei, diesen Anforderungen nachzukommen.

zur Pressemitteilung

Was tun, wenn’s brennt?

Ein Brand ist für jedes Unternehmen eine ernste Gefährdung. Um Schlimmeres zu verhindern, braucht man genügend betriebliche Brandschutzhelfer, die wissen, was zu tun ist, ehe die Feuerwehr eintrifft. Dies erläutert die Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel (BGN).

Weitere Informationen

Schulungen im Betrieb: Arbeitsschutz lebendig vermitteln

(17.01.2024) Damit Unternehmen ihre Arbeitsschutzthemen anschaulich vermitteln können, müssen gute Ideen her. Einige Anregungen enthält die neue Ausgabe von Arbeit & Gesundheit.

zur Pressemitteilung

Planung von Videokonferenzen

Ob im Besprechungsraum oder per Video: Ohne Meetings geht es nicht. Doch sie sind gelegentlich nicht zielführend. Mit der richtigen Planung lässt sich die Zeit in Meetings optimal nutzen. Dies erklärt ein Artikel der BG ETEM.

Weitere Informationen

Suchtprävention im Betrieb

Eine Abhängigkeit von Alkohol und Drogen wirkt sich auch auf das Berufsleben aus. Was zu tun ist, wenn erste Anzeichen für eine Suchterkrankung bei Kolleginnen und Kollegen auffallen, ist Thema in einem Podcast der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Weitere Informationen

Akute Hilfe für die Psyche

Nach Extremereignissen wie einer Gewalterfahrung am Arbeitsplatz benötigen Betroffene rasche Hilfe. Bieten können diese Hilfe psychologische Erstbetreuerinnen und Erstbetreuer.

Weitere Informationen

Besser sichtbar auf dem Weg zu Schule

In der dunklen Jahreszeit erhöht sich das Unfallrisiko im Straßenverkehr. Wie Eltern dazu beitragen können, dass ihr Kind auf dem Schulweg zu sehen ist, erläutert die Aktion "Das sichere Haus".

Weitere Informationen

Jahresplanung für Sicherheitsbeauftragte

Sicherheitsbeauftragte (Sibe) stehen oft vor der Herausforderung, die Aufgaben ihrer beruflichen Tätigkeit mit ihrem Ehrenamt in Einklang zu bringen. Eine gute Planung hilft dabei, allen Aufgaben gerecht zu werden und hohem Arbeitsaufkommen vorzubeugen.

Weitere Informationen

Tipps für einen entspannten Start in den Arbeitsalltag

Auf jede arbeitsfreie Zeit folgt ein erster Arbeitstag. Nicht selten bedeutet das: Es wartet ein voller E-Mail-Posteingang und Besprechung reiht sich an Besprechung. Das setzt vielen Menschen zu und erschwert den Wiedereinstieg. Die "Initiative Neue Qualität der Arbeit" (INQA) gibt Tipps, was Beschäftigte tun können, damit der Erholungseffekt nicht so schnell verpufft.

Weitere Informationen

Schritt für Schritt geschützt

Das Tragen von Sicherheitsschuhen ist in vielen Betrieben Pflicht – warum eigentlich? Wenn es um Sicherheitsschuhe geht, müssen viele Dinge beachtet werden – besonders bei der Auswahl des richtigen Schuhs. Worauf es dabei ankommt, weiß der Sicherheitsingenieur und BGHW-Experte Dr. Christoph Wetzel.

Weitere Informationen

Fahrdienstbeschäftigte besser vor Gewalt schützen

Einen kühlen Kopf zu bewahren, kann für Beschäftigte in öffentlichen Verkehrsmitteln herausfordernd sein. Wie es gelingt, erklärt Rainer Erb, Experte für die Prävention von Gewalt bei der Arbeit, in einem Interview in der "top eins".

Weitere Informationen

Schutzhülle stärken und Infektionen vorbeugen

Im Winter fehlt es der Haut an Nährstoffen und Sauerstoff. Dadurch kann sie ein Einfallstorfür Krankheitserreger werden. So können sich Beschäftigte dagegen wappnen.

Weitere Informationen

Achtsamkeit am Arbeitsplatz

Heute gilt Achtsamkeit als wichtige Kompetenz für ein gesundes Arbeitsleben – ein Gegenpol zu digitaler Reizüberflutung. Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) erläutert die Erfolgskriterien für betriebliche Achtsamkeitsprogramme und gibt zudem konkrete Anwendungsbeispiele sowie Praxis-Tipps und teilt Erfahrungen von achtsamkeitserprobten Führungskräften.

Weitere Informationen

Glatteis: Diese Wege sind versichert

Schnee und Glatteis stellen die Verkehrsteilnehmer im Winter vor große Herausforderungen. Gut zu wissen, dass bei Verletzungen die gesetzliche Unfallversicherung greift, wenn sich der Unfall auf dem Weg zur Arbeit, Schule, Hochschule oder Kita ereignet.

Weitere Informationen

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? 
Dann können Sie sie